Bericht vom gestrigen Kulturfest

Besetzter BaumBis zu 300 Menschen trafen gestern über den Nachmittag verteilt im Wald ein um sich bei Kaffee und Kuchen am Programm zu erfreuen. Zahlreiche Gespräche fanden statt darüber wie der Wald noch geschützt werden kann. Mit etwas Verspätung ging es um 17:30 Uhr dann los zu der Verteilung der Baumpatenschaften. Mesnchen waren sehr kreativ beim Übernehmen von Baumpatenschaften, und hatten zuvor in der Bastel- und Kreativecke auf dem Fest allerlei zusammengebastelt womit die Bäume beschmückt wurden, womit für alle zukünftigen Besucher_innen des Waldes nun sichtbar ist, dass sich Menschen für den Erhalt des Waldes einsetzen.

Ebenfalls wurde ein neuer Baum gepflanzt, an einer Stelle an der RWEs Kettensägenmassaker zuvor für kahle Flächen im Wald gesorgt hatten, und ein Baumschützer kündigte an, jeden Tag in den Wald zu kommen um seinen Baum zu gießen, weil das Abpumpen des Grundwassers für den Tagebau den Bäumen stark zu schaffen macht.

Am Ende übernahm ein gutes Dutzend Aktivist_innen Baumpatenschaften, indem sie Plattformen in die Bäume zogen und ankündigten dort ausharren zu wollen bis RWE seine Pläne aufgibt den Wald roden zu wollen. Die Plattformen wurden in wunderschöne, Jahrhunderte alte eichen gezogen. Von dort gab es dann noch schöne Reden der Besetzer_innen mit dem Megaphon aus den Bäumen. Zitat: „Das Klima dieser Erde steht vor dem Abgrund und RWE will voRWEggehen.“ Diese Baumbesetzung geschah unabhängig von der Organisation des Waldfestes. Wir werden hier auf diesem Blog aber solidarisch über die Waldbesetzung berichten.

Am Abend fanden dann noch ein Vortrag der Bürgerinitiative „Buirer für Buir“ statt, die darüber berichtete was es heißt hier vor Ort vom Tagebau Hambach und der Politik der „Besatzungsmacht“ RWE betroffen zu sein, und wie sie dagegen vorgehen wollen.
Zum Abschluss fanden dann noch Konzerte statt und es richteten sich die Aktiven für die NAcht ein. Heute sind immernoch viele Menschen im Wald und es wäre schön wenn noch mehr Menschn dazukommen um die Besetzer_innen zu unterstützen.

Aufbau Aufbau Aufbau Aufbau Aufbau Aufbau Aufbau Volxküche Anti-Atom-Stand Bäume statt Bagger Moderation Moderation Lesung Kuchenstand Kuchenstand Zelt Samba Samba Basteln Basteln Basteln Küche Küche Küche Küche Kleinkunst Konzert Konzert Konzert Infostand Interview Baumpatenschaft Baumpatenschaft Baumpatenschaft Baumpatenschaft Baumpatenschaft Baumpatenschaft Baumpatenschaft Baumpatenschaft Baumpatenschaft Baumpatenschaft Baumpatenschaft Baumpatenschaft Besetzung Besetzung Besetzung Besetzung Konzert


3 Antworten auf „Bericht vom gestrigen Kulturfest“


  1. 1 Kay 21. April 2012 um 23:39 Uhr

    Hallo Vorbilder,
    könnt ihr mir die Fotos 15, 31, 38 und 45 irgendwie zusenden? Und darf ich sie auf Facebook veröffentlichen?
    Liebe Grüße
    Kay

  2. 2 Kay 21. April 2012 um 23:51 Uhr

    Irgendwie kann ich die nicht downloaden…

  3. 3 Ele 11. September 2012 um 20:17 Uhr

    Ich finde es total stark, dass Menschen die alten Bäume durch ihre Körper schützen! hoffentlich verstehen immer mehr von uns, dass wir Teil des Ganzen sind!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.