TICKER – MONTAG 28. April (+So, Sa)

###################################################
Also, nun startet also der Ticker, voller Liebe und Revolte gibt es die aktuellsten Geschehnisse und Informationen rund um die Wiederbesetzung des Hambacher Forstes

Other Languages/Autres Langues/Otra Idioma
EnglishFrancaisCastellano
##################################################

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
+++ MONTAG 28. April +++

13:25 Uhr
Nachdem die Polizei die Menschen im Wald mit ihrer Karnevalskolonne bespaßt hat, sind sie auch schon wieder in ihre Wannen gestiegen und abgereist =/

12:55 Uhr
Die Bullen gehen zur 2. Besetzung. Es gibt immer noch keine Informationen, wieso sie da sind.

12:40 Uhr
JETZT sind WIRKLICH Bullen im Wald. Mit Helmen auf. Die Schätzungen reichen von 30 bis 40 bis hin zu 60.

11:45 Uhr
Es sind und waren doch keine Bullen im Wald. Es wurden aber Secus blockiert, die dann wieder abgezogen sind.

11:06 Uhr
Securitys wurden blockiert, wohl deshalb ist jetzt auch ein bisschen Polizei im Wald.

Mal schaun wie das ausgeht.. Wir halten euch auf jeden Fall auf dem laufenden!

++++
neue Bilder und ein Video zur Wiederbesetzung sind jetzt auch online
++++

7:00 Uhr
Die heute Nacht festgenommene Person ist wieder frei, es geht ihr gut. Nach angaben der Personalien auf der Bullenwache wurde sie dennoch ED-Behandelt (Fingerabdrücke) und die ganze Nacht in der Zelle festgehalten. Ein ausführlicherer Bericht dazu

Diese (durch und durch rechtswidrige) Aktion zeigt einmal mehr wie konservativ, faschistoid und brutal die Polizei ist.
Unsere Solidarität gegen ihre Repression! Denn zusammen sind wir stärker als sie!!

~02:00 Uhr
Ein Fahrzeug wurde auf dem Weg von Düren nach Morschenich von der Polizei angehalten, um eine „allgemeine Fahrzeugkontrolle“ durchzuführen. Als die Polizei die Personalien der Beifahrerinnen haben wollten, wollte eine Person erst den Grund für diese „Personenkontrolle“ erfahren. Daraufhin wurde sie brutal aus dem Auto gezerrt und mit auf die Polizeiwache genommen. Ein ausführlicherer Bericht dazu

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
+++ SONNTAG, 27. APRIL +++

15:38 Uhr
Q: „Wie läuft es denn?“
A: „Super. Alles ruhig.“

Na denne ;-)

14:58 Uhr
Fühlt euch nicht vernachlässigt, es gibt nur einfach aktuell keine News, aber wir halten Ohren und Augen offen: Keinerlei Raum für Polizei und RWE! Nicht hier, nicht irgendwo!

13:55 Uhr
Lassen wir nochmal Revue passieren…
3 offizielle neue Waldbesetzungen, womöglich ( ;-) ) mindestens eine weitere, viele liebe Geschwister, Genoss_innen und Freund_innen von hier und überall her, die Widerstand leisten, kämpfen, aufbauen und das schöne Leben leben, Solidaritätsnoten voller Herz und Liebe, internationale Beachtung,…

WOW! Wowy wow!

…lasst uns taktische Überlegungen tätigen, lasst uns die sprichwörtliche „Gunst der Stunde“ nutzen und uns noch weiter herausbewegen, hinein in die Aktivität, Agieren, nicht nur Reagieren, immer weiter: Tanzen, springen, lachen, kämpfen und tatsächlich unräumbar werden: im Wald, auf der Wiese, in deren (und unseren) Köpfen!

13:15 Uhr

Securities (eventuell in großer Stückzahl, wir werden dieser Info nochmal nachgehen) bewegen sich frei durch den Wald, stellen sich dumm (natürlich eine ihrer einfachsten Aufgaben), versuchen einschüchternd und autoritär zu wirken (was schwer ernst zu nehmen ist für uns).

Mal schauen was passiert, vielleicht sind die einfach nur gelangweilt, weil sonntags die Geschäfte geschlossen sind, wer zum Höllenloch weiß das schon?

13:10 Uhr
SCHÖNEN MITTAG LIEBE WIDERSTÄNDIGE!
Es ist der 27. April, ein teilweise wolkenvoller SONNtag und wir halten den Ticker am Laufen, falls irgendetwas passieren sollte, was in unser aller Interesse wäre ;-)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
+++ SAMSTAG, 26. APRIL +++

20.00 Uhr
Hier gibt’s noch mal Übersichtskarte des nun wieder besetzten Hambacher Forstes:

Karte_Wiederbesetzung_26_04_2014

‚3 Baumbesetzung‘, hier bleibt der genaue Ort bisher noch unveröffentlicht
‚a. alte erste große Waldbesetzung‘ = Besetzung 04/2012 – 11/2012
‚b. alte zweite große Waldbesetzung‘ = Besetzung 08/2013 – 03/2014

19:37 Uhr
Unseren Quellen nach haben sich alle (!!) Polizist_innen verabschiedet.
Die Party bei der 2. neuen Besetzung scheint ein echtes Frühlingsfest zu sein, es wird getanzt, gelacht, Widerstand gefeiert!

Ein DREIFACHES (hahaha) Hoch auf unseren Kampf gegen RWE (und den anderen Scheiß) und lasst uns nicht vergessen:
Nach der Räumung ist vor der Besetzung,
aber…
nach der (Neu-)Besetzung ist auch vor der nächsten Schikane!

Feiern,
Zusammenkommen,
Barris bauen,
Plattformen ausbauen,
habt euch lieb,
passt aufeinander auf,

lasst uns ein Wunder sein, größer und gewaltiger, als je zuvor!

19:05 Uhr
Bei der 2. neuen Waldbesetzung (in der Nähe der vergangenen Monat geräumten, “alten” Besetzung) gibt es ein “Fest”, Musik, gute Laune und Presse sind dabei!

18:43 Uhr
WIE WITZIG!!
Wir haben ein Gespräch zwischen Secus und Rhein-Erft-Polizei mitbekommen, die Copper sind nicht zuständig und fühlen sich nicht ausgerüstet, wollen aber Montag zurück kommen, “wenn die Chaoten weg sind” (Zitat Einsatzleiter).

Hahaha, bis Montag also, ruht euch schön aus am Wochenende!

Und weils so schön ist, hier auch die Mittelung, was den abziehenden „Autoritäten“ u.a. aus dem Wald nachschallt:
“Wehrt euch, leistet Widerstand,
gegen Braunkohleabbau in jedem Land,
auf die Barrikaden, auf die Barrikaden,…”

+++++++++
Presseartikel bei Klimaretter.info über die Wiederbesetzung
+++++++++

18:21
Polizei scheint sich komplett aus dem Wald zurückgezogen zu haben, sammeln sich an Autobahnauffahrt und Kieswerk.

18:07 Uhr
An der „ersten“ neuen Besetzung (5 Bäume, von der Wiese aus auf Hauptweg, dann links, dann bei der Schranke rechts rein zur Freifläche,…) war eine Hundertschaft Copper angekommen, sind aber wieder weg.
;-)

18:05 Uhr
Aktivist_innen haben sich zwischen „Jesus“ (Pilgerkreuz) und Collas Kieswerk an Barrikaden in Lock-Ons festgemacht!

Ca. 20 Bullen stehen am Kieswerk rum.

17:51 Uhr
Eine der neuen Besetzungen (am Hauptweg durch den Hambacher Forst) ist durch eine Bullenkette abgeriegelt.
ACAB!

17:37
- Polizei ist jetzt an der Schranke bei der Autobahnauffahrt, sowie beim Kieswerk, unklar, wie viele. Von beiden Orten gehen jeweils ca. 50 Polizist_innen in den Wald in Richtung der 3. Waldbesetzung.
- Nachdem sich die Demo aufgelöst hatte, sind Menschen Richtung Wald gelaufen und zur 2. Waldbesetzung gelaufen
- Bei der 1. Besetzung ist bereits Presse mindestens vom WDR

17:32 Uhr
- die 3. Besetzung wird von ca. 15 Secus besucht und mit Aussagen wie „Hausfriedensbruch“ behelligt
- die 2. Besetzung ist nun offenbar bekannt, 2 Secus stehen in der Nähe herum
- die 1. neue Besetzung wächst weiter

- ein größeres Polizeiaufgebot sammelt sich zwischen Collas Kieswerk und „Jesus“ (Pilgerstelle)-Kreuzung.

HABT SPASS, SEID RADIKAL, VERNEHMT UNSERE LIEBE UND SOLIDARITÄT!

17:30 Uhr

- es gibt nun 3 Besetzungen (jippieh, jippieh, tralala, dezentral, dezentral, einfach super wunderbar!!!)

17:26 Uhr
Unsere Quellen sind im Moment widersprüchlich, aber wir arbeiten an Aufklärung!

17:18 Uhr
Demo ist in Morschenich geendet, ca. 80 Menschen befinden sich auf dem Weg zum Wiesencamp.

Unsere Quellen besagen, dass die Polizei abgezogen ist und es zumindest so scheint, als würde heute nicht mehr viel passieren.
Scheinbar!

Wir bleiben weiter am Drü…Ticker!

16:53 Uhr

News von den neuen Besetzungen:
(a) Neben den 3 weiterhin in regem Ausbau befindlichen Bäumen wurden 2 weitere Bäume erschlossen.
3 Securities sind vor kurzer Zeit in geringer Entfernung vorbeigelaufen und hatten wohl auch Sichtkontakt mit den Aktivist_innen!

(b) die andere Besetzung erfreut sich offenbar weiterhin an der eigenen Geheimhaltung und ist ebenfalls im Ausbau begriffen.

HAMBACHER FORST BLEIBT!

(Und wir? Hören klassische Musik, essen vegane Schokolade und trinken Tee)

16:17 Uhr
Die Demo wurde gestoppt.
Hieraus ergab sich eine Teilung, die Hälfte der Teilnehmenden ist auf dem Weg zurück nach Buir, die andere Hälfte läuft nun doch weiter Richtung Morschenich!

Und die Waldbesetzungen wachsen weiter – die Stimmung vor Ort ist prächtig!

15:33 Uhr
Polizei und Secus nicht mehr auf der Brücke an der Autobahnab/-auffahrt.
Nach neuesten Informationen bewachen jetzt ca. 50 Polizist_innen die Kohlebahn, auf welcher während der Demo KEINE Züge fahren!!

Welche Freude!

15:00 Uhr
Die Demo läuft und hat Spass! Dem Vernehmen nach sind es 100 Menschen! Verfolgt werden diese von 10 Polizist_innen (mittig), 20 Polizist_innen (seitlich) und 8-10 Wannen (am Ende). Die Kohlebahn wird von anderthalb Millionen Polizist_innen bewacht.

Hübschhässlich!

14:40 Uhr
Zwei (!!!) stetig wachsende Besetzungen im Hambacher Forst, eine Demo von Buir aus startend und viele glückliche Menschen, Sonnenschein undFrühlingsgefühle, ach!

13:43
Eine WEITERE Waldbesetzung in einem anderen Teil des Hambacher Forstes wurde gerade bekannt :-)
Wir kringeln uns vor Freude auf dem Boden, hüpfen hin und her und essen auch Nudelsalat…

Der genaue Ort wird hier noch nicht mitgeteilt, wir halten euch aber natürlich auf dem Laufenden, versprochen!

Ach wie gut, dass alle wissen: Der Wald ist besetzt und RWE ist beschissen!

13:23 Uhr
Ca. 15 Wannen fahren nach Buir zur Demo, welche am Bahnhof startet (14 Uhr).
Im Wald und auf/vor der Wiese ist es ruhig – offenbar weder „Bullen“, noch Bagger oder Wannen mehr!
Wunderbar!

Die ersten Bilder haben nun auch ihren Weg ins Netz gefunden:

Hambacher Forst Wiederbesetzung-1Hambacher Forst Wiederbesetzung-2Hambacher Forst Wiederbesetzung-3Hambacher Forst Wiederbesetzung-4

12:45 Uhr
(a) Die 10 Wannen sind nicht mehr im Wald, sondern auf dem Weg zur WIESE!!!

(b) Außerdem befindet sich eine unbekannte Anzahl Wannen auf der Autobahnbrücke/Abfahrt Buir/RWE Scheißtagebau.
Immer schön auf Befehle warten, ihr Roboter!

[- Rückblick:
12.00 Menschen kamen um einen Baum zu fällen und diesen dann zum traditionellen „Maibaum“ umzufunktionieren. Die heutige Wiederbessetzung war offenbar nicht bekannt, es wurden auf dem Weg in den Wald Barrikaden zum Hineinkommen in den Wald entfernt und dann anschließend (!!!) von diesen Menschen wieder an selbiger Stelle aufgebaut. Das ist gelebte Solidarität!
Vielen Dank, nächstes Mal bitte keine Bäume fällen, dennoch nen schönen Samstag auch euch. Und wer Lust hat, kann natürlich auch immer NEUE BARRIKADEN bauen. Fühlt euch frei!]

12.23 Uhr
Liebe und Unterstützung aus Rumänien!
Geschwister senden uns viel Liebe und Energie, außerdem direkte Unterstützung: Rosia Montana goes Hambach Forest!

12.10
10 Wannen bei der Autobahnabfahrt Buir aufgetaucht, mittlerweile im Wald an der Schranke angekommen.
Wir hatten doch gesagt, dass wir wiederbesetzen, wo wart ihr so lange :-)

12.00
Bagger und zwei Securities auf einem Waldweg im Hambacher Forst bei „Jesus“ (dem Pilgerkreuz) gesichtet – buh, geht doch nachhause!!!

11.55
Alles läuft, Menschen sind glücklich und „unterwegs“, Baumbesetzungen wachsen nach wie vor, Vorbereitungen für dies und das laufen weiter,…
:-)

11.35

Es gibt keine wirklich superheißen „Neuigkeiten“, aber Walkways und Betten in den Bäumen machen die neu besetzten Bäume wohnlicher und auch wehrhafter :-)
Und ach ja, die Sonne scheint noch und wir lieben euch widerständige Menschen natürlich alle!

10.40 Uhr
es sind 3 Bäume besetzt. Menschen befinden sich auf hölzernen Konstrukten in drei verschiedenen Bäumen und wir gratulieren und freuen uns und schreien es strahlend raus: „RWE ist scheiße!“

10.30 Uhr
Hallo ihr Lieben, wir wünschen uns allen einen widerständigen, wunderschönen Morgen an diesem sonnenstrahlenden Samstag.


27 Antworten auf „TICKER – MONTAG 28. April (+So, Sa)“


  1. 1 Lia 26. April 2014 um 10:30 Uhr

    Juhu juhu, ich freu mich so!! Heute schicke ich euch ganz besonders viel Liebe und Solidarität an die Baumbesetzer und alle Menschen im Wald und auf der Wiese (RWE-Terroristen, deren Bullenköter und Security-Karnickel ausgenommen)!

  2. 2 Tom 26. April 2014 um 11:14 Uhr

    So viel Solidarität zu euch wie es nur geht.
    Ich presse sie zu euch rüber damit ihr RWE zum stürzen bringt!!!

    Hamabacher Forst BLEIBT!!!

  3. 3 Uwe 26. April 2014 um 12:25 Uhr

    Gaaaaaaanz viel Solidarität auch von mir!!!

    IHR seid Super!!!

  4. 4 AchtColaAchtBier 26. April 2014 um 12:32 Uhr

    Solange es noch Menschen wie Euch gibt, gibt es auch noch die Hoffnung darauf, dass die Herrschaft des faschistischen Verbrechertums verschwindet. In diesem Sinne wünsche ich Euch viel Kraft und Durchhaltevermögen. Passt auf die zweibeinigen Maschinen auf und vergesst niemals, dass diese ferngelenkten Teile ausnahmslos (!) zu allem fähig sind. Ein geistig und seelisch gesunder Mensch kann sich nach meinen Erfahrungen oftmals gar nicht vorstellen, wie groß das Ausmaß an krankem Sadismus-Potential dort ist. Allein das ist ja die Voraussetzung dafür, dass sie der Herrschaft des faschistischen Verbrechertums dienen dürfen.

  5. 5 Christian 26. April 2014 um 13:28 Uhr

    Viel Erfolg bei der Wiederbesetzung! Zeigt RWE und allen anderen Profiteuren unsere Antwort auf Umwelt-, Menschen- und Tierausbeutung. Widerstand überall! Solidarische Grüße!

  6. 6 Rumpelwicht 26. April 2014 um 14:36 Uhr

    Auch von mir ganz viele solidarische Grüße! Passt gut auf euch auf und ROCKT DAS HAUS!

  7. 7 Willi Stock 26. April 2014 um 17:14 Uhr

    ACAB – was seid ihr doch eine faschistische Brut

  8. 8 Helga 26. April 2014 um 17:43 Uhr

    Unglaublich schön zu lesen, dass ihr bisher einen so wunderbar erfolgreichen Tag hattet. Wir sind mit Herz bei euch und feuern euch an. Lasst euch von der Bullerei nicht einschüchern.

    Haltet die Ohren steif, seit frech, seit aufmüpfig und passt auf euch auf.

    Solidarische Grüße

  9. 9 Sedidja 26. April 2014 um 19:31 Uhr

    Hey‘ Das übertrifft ja alle Erwarungen!
    Wie gerne waeren wir jetzt bei euch.
    Unseren Glückwunsch und liebe Grüsse von Sedidja und Agata. :-)

  10. 10 Khalil 26. April 2014 um 20:09 Uhr

    ach wie wunderbar ihr das alles geschafft habt!
    schade, dass ich nicht dabei war..
    hier in Berlin wurden erfolgreich Faschos blockiert und ihr vollbringt Waldwunder :)
    yipp yipp yahoo auf den widerstand!
    liebe kraft und mut

  11. 11 Käferchen 26. April 2014 um 20:43 Uhr

    Mir geht hier voll das Herz auf über das was ich da lese. Wie großartig! Was für wundervolle Nachrichten! Ganz liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet; wir sehen uns! :)

  12. 12 ichmageuchnicht 26. April 2014 um 23:27 Uhr

    Also…im Grossen und ganzen sind die Buirer doch recht genervt von eurem Mist & vor allem vor eurer sehr AGGRESSIVEN Art und Weise.
    Wir die ihr Leben lang schon hier wohnen, können wegen euch Chaoten nicht mehr in unseren Wald. Aus Angst vor euren Fällen oder löchern!!!
    Ihr schreibt hier wie toll es doch alles ist. Macht mal eine Umfrage wer euch hier haben will :)))) und was ich noch los werden will….VEGAN ich mache von jedem einzelnen ab Montag ein Bild der beim Edeka sitzt, und sich ein dicken mettbrötchen und Cola rein haut. LASST UNS DOCH ENDLICH IN RUHE DIE LETZTEN JAHRE UNSER LEBEN HIER UND UNSEREN WALD!!IN EIN PAAR JAHREN IST DAS LOCH WIEDER ZU UND ES WIRD WIEDER SCHÖN AUSSEHEN. GEHT NACH AFRIKA HELFT DORT DEN MENSCHEN, DIE WIRKLICH HILFE BRAUCHEN UND LASST DOCH DIE MENSCHEN HIER IN RUHE

  13. 13 pink 27. April 2014 um 0:03 Uhr

    Der Wald bleibt besetzt! Gut das ihr nicht aufgebt! Passt auf euch auf! Im Herzen immer bei euch!

  14. 14 lil poem 27. April 2014 um 0:15 Uhr

    Antikörper
    durchdringen den Wald
    und Sägen bleiben stehen.
    Schaufelradbagger
    drehen sich nicht mehr,
    ein Stück Erde
    bleibt bestehen.

    Antikörper
    senden Signale
    Ein Organismus
    lernt verstehen
    Hämmern und Lachen
    dringt durch den Wald
    und Baumhäuser entstehen

    Und in der Stadt
    hie und dort
    lernen die Leute zu sehen
    und den Geldhahn für RWE
    gemeinsam ein wenig kleiner zu drehen

  15. 15 Reiner 27. April 2014 um 5:09 Uhr

    Asoziale unter sich

  16. 16 Cop 27. April 2014 um 7:24 Uhr

    Wie wäre es, wenn Ihr schmieriges arbeitscheues Pack mal wieder dahin geht wo Ihr her kommt? Ihr redet von Naturschutz und zertsört fremdes Eigentum, beleidigt, bedroht die Polizei und alle die euren Geruch ertragen müssen

  17. 17 TITO 27. April 2014 um 9:48 Uhr

    Hier kotzen ja so viele selbsthassende Merkel-Trolle über die gelungene Aktion ab dass sich eine Beschallung aus dem Baum rentiert: Nein, nein, wir woll´n nicht eure Welt

  18. 18 wolly 27. April 2014 um 10:37 Uhr

    ACAB = alle Polizisten sind Bastarde ! Jetzt frage ich mich, was seid ihr ?? Autonome, Skinheads, Hooligans und Ultras oder auch Punks ? Ich glaube ihr passt in jede Schublade der vorgenannten Begriffe. Kann man ja vom aussehen her nicht beurteilen, da ihr bei euren Straftaten immer vermummt seit. In Deutschland (ja ein Rechtstaat – kennt ihr nicht) gibt es ein „Vermummungsverbot“ – habt ihr noch nie von gehört, habt ja (lach) Angst vor Repressialien. Leute euer Pack wollen wir hier nicht haben.

    Wolfgang

    So, lieber Moderator (Zensus) wird es veröffentlicht ?

  19. 19 WIldfangs Mama 27. April 2014 um 11:27 Uhr

    es fällt mir schwer auf manche sehr „anspruchslose und fiese wertende“ AÜßerungen keine Antworten zu geben, aber entschuldigung, sie sind so Niveaulos, dass es sich nicht zu lohnen scheint.
    Aggressives Verhalten geht hier wohl eher von anderer Seite aus, wenn ich mir mal so manche Videos anschaue oder es im Wald als Besucher beobachte. Ich fühle mich als Bürger eher durch die Hundertschafften an Polizisten plus Hundescharen bedroht, die Menschen zu Boden schmettern um ein Kompostklo zu endfernen.

    Meinen allergrößten Respekt an diejenigen, die versuchen einen Wald zu retten, der einst ein wundervoller Urwald war und die den Mut besitzen sich einem Machtapparat endgegen zusetzen der Bürger versucht durch Verstrickungen zu beirren……

    Es war schön Euch alle wieder zusehen

  20. 20 WIldfangs Mama 27. April 2014 um 11:38 Uhr

    Ich Grüsse euch ganz Herzlich…..

  21. 21 sypathisant 27. April 2014 um 11:57 Uhr

    [@admin: sry, hätte mal vor dem pasten editieren sollen, bitte alten text löschen;), blöde fehler satzstruktur und logik]

    @cop:
    „(…)zerstört fremdes Eigentum(…)“. Wessen ‚Eigentum‘ ist denn der Wald, den dieser Konzern dort plattmacht? Ansichtssache, oder? Ich jedenfalls bin der Ansicht, dass, wenn man es in deiner Argumentationslogik denkt, im Falle des Waldes auch von Besitztum sprechen sollte und ein Vollidiot wäre, wenn man den Wald nicht all den Lebewesen zusprechen würde, die ihn tatsächlich bewohnen, sondern denjenigen, die irgendwann mal scheiß Geld dafür bezahlt haben, dass sie ihn nach irgendwelchen veralteten und überholungsbedürftigen Gesetzen rücksichtslos zerstören dürfen.
    Und als Cop diese Zerstörung zu verteidigen find ich ziemlich mies. Aber ihr macht ja nur euren Job und Ordnung muss sein. Denk mal über den eigenen Tellerrand hinaus und fange an wahrzunehmen, dass nicht nur Kompostklos stinken. Danke.

  22. 22 Wolfgang 27. April 2014 um 14:32 Uhr

    @ WIldfangs Mama
    Die Polizei geht doch noch viel zu behutsam mit diesem Pack / Pöbel um. Wer einen Rechtsstaat verletzt, muss mit gegenmaßnahmen rechnen.
    Ohne Bergbau – keine Rohstoffe – ohne Rohstoffe – kein Internet – ohne Internet – (wäre eigentlich toll) – keine blöden Kommentare.

    So, Moderator (Zensus) online, oder nicht ??

    Text auch in anderen Foren aktiv :-)

    Wolfgang Engels

  23. 23 Sedidja 27. April 2014 um 17:04 Uhr

    Frausch (He, he) muss schon eine lebendige Seele in einer lebendigen Brust haben. (Oder warum eigentlich nicht Tiersch?)um den wunderbaren Geist des Camps zu spüren und an den wenigen Dingen die nicht so so schón sind (oder waren) vorbei zu sehen….
    Und welche Anmassung, von „den Menschen hier“ zu schreiben….

    Als ob es da nicht alle gaebe. Diejenigen, die ihr Herz verkauft haben, und diejenigen, die nicht.
    Und die wird es immer geben. Und ich hoffe, dass es uns bald geling, denjenigen die nicht, das Handwerk zu legen, sie unter Kontrolle zu bringen…
    Ja das meine ich ernst. Es darf ja wohl nicht wahr sein, dass diejenigen die kein lebendiges liebendes Herz in der Brust haben, definieren, was gut und schlecht, oder „böse“ ist…

    Von was bist du getrieben? Von Liebe, oder von Angst?
    Von Lust, oder von Panik?

    Das Lieben ist nur deshalb manchmal so schmerzhaft, weil es so vielen die wir lieben (Menschen, Tieren, Pflanzen, …) nicht gut genug geht. Weil sie bedroht werden, von denen die Angst vor der Liebe haben….
    Dabei ist sie so schön. Und selbst noch ein sterbendes Wesen zu lieben, ist schőner als die Trockenheit ohne Liebe….

    Uff! Ob das irgend eine versthet?

  24. 24 Thomas 28. April 2014 um 7:41 Uhr

    80 Teilnehmer bei Eurer groß angekündigten, angemeldeten Demo, und davon bestimmt noch 20 von der Wiese, einfach lächerlich !!!!! Außer einer massiven Störung in Morschenich, wo Euch KEINER sehen will, war Das ja wohl nix.
    Merkt Ihr eigentlich nicht, dass Ihr die Massen NICHT mobilisieren könnt? Außer ein paar tollen Kommentaren zwecks Solidaritätsbekundung passiert hier nix mehr. Die Wiederbesetzung des Waldes ist echt ein Witz und erledigt sich in ein paar Jahren von ganz alleine. Bleibt im Wald und auf der Wiese, und lasst endlich mal den Scheiß mit den Barrieren, damit zieht Ihr Euch den Zorn der Anwohner auf Euch.

  25. 25 luka 28. April 2014 um 18:40 Uhr

    Eine Besetzung die Jahre hält, dass ist ne ganze Menge! Und dafür braucht es viele Menschen, wer behauptet das sei anders lügt!
    Diese Besetzung dauert nun schon Jahre!!! Nur mal so zur Erinnerung.

    Ein Mensch ist der Meinung DIE ANWOHNER würden zornig werden weil sie nicht in Ruhe spazieren gehen können im Wald? Menschen versuchen den Wald zu retten – OHNE WALD NIX WALDSPAZIERGANG!!!
    Also das macht keinen Sinn!

    Ein anderer Mensch schreibt von Recht und Ordnung.
    Was sind Recht und Ordnung wenn sie dafür sorgen dass der Planet auf dem wir leben, der uns wie ein grosses LEBEWESEN trägt, Tag für Tag, zu Grunde geht durch ebendieses Recht und ebendiese Ordnung?
    Sind Recht und Ordnung nicht viel besser ersetzt durch Gefühle.
    Fühlen wie sich die Erde in den Jahren nach Beginn der Industrialisierung verändert hat, und nach Hilfe schreit.
    Wie es schmerzt sich Zahlen anzuschauen, die das Ausmaß der Zerstörung dokumentieren – fast unzählige ausgestorbene Tierarten und ich meine nicht die Dinosaurier – und wieviele jetzt noch auf der roten Liste stehen, zum Beispiel die Bechsteinfledermaus die noch in den Resten des Hambacher Forstes lebt;
    alte Bäume und Wälder die die Luft die wir Menschen atmen produzieren sterben durch Luftverschmutzung und Kahlschläge auf der ganzen Welt und der Klimawandel schreitet voran; immer mehr Lebensräume fallen der Industrie und der dahinter stehenden Gewinnerzielungslogik und Gier zum Opfer; Und Menschen sterben durch Vergiftungen aller Art, die durch die Industrie hervorgerufen werden: alle Arten von Krebs durch Radioaktivität vom Menschen freigesetzt in Atomanlagen, beim Uranabbau und beim Kohleabbau durch tiefe Grabungen im Tagebau, wobei die feinen Partikel ewig weit in unsere Atmosphäre gewirbelt werden, mit dem Wind übers Land, direkt in unsere Lungen, was seltene Lungenkrankheiten hervorruft und Krebs ebenso wie der Kohlestaub der den gleichen Weg nimmt.
    Und soweiter, das ist nur ein kleiner MINIAUSSCHNITT der Verwüstung unserer Lebensgrundlagen. Ich finde es UNTER ALLER WÜRDE wenn mensch von mir verlangt tatenlos dabei zuzusehen und ich entmündigt werde. Unter dem Deckmantel von Recht und Ordnung, wollen Menschen die Recht und Ordnung vertreten mir verbieten, AKTIV eine SOFORTIGE STOPPUNG all dieser beschriebenen und noch nicht beschriebenen Greueltaten an allem Leben ud so auch an mir, herbeizuführen.
    Wo ist da meine Würde? Das ist Folter – seelische und schleichende, manchmal in Fällen von akuter Repression auch heftig sofort wirkende physische Folter!!!
    Dieser Zustand hält nun seit den Anfängen der Industrialisierung an und obwohl laut Recht und Ordnug die WÜrde des Menschen unantastbar sein soll wird sie tagtäglich misshandelt dass mir die Worte um diese Grausamkeit auszudrücken fehlen. Die Gesichter unserer Seelen sind schmerzverzerrt und schreien, seelische und physische Folter sind laut Recht und Ordnung auch verboten, nur so zur Erinnerung.

    Fühlen ist so wichtig!!!

    Menschen hier schreiben dass sie die Kohlebefürworter und die Polizisten und Vertreter von Recht und Ordnung nicht mit Liebe beschenken wollen.

    Ich tue es dennoch, ich wünsche all diesen Menschen ganz viel davon, denn aus dem Mangel heraus geschehen all diese schrecklichen Dinge und ich finde: ALL YOU NEED IS LOVE!

    Das heisst nicht dass ich gut finde was sie tun, ganz und gar nicht, zur Liebe gehört für mich das Nein sagen ganz erheblich dazu, das tun hier auch viele. Nur der gute Wunsch; an dem Punkt wo wir alle erkennen müssen, dass wir diese Menschen mit dem was wir tun, denken, schreiben, singen, leben halt nicht mehr erreichen, um sie zur Umkehr für ein Leben in Einklang mit diesem affengeilen Planeten Erde zu bewegen; der fehlt mir. Es gibt einfach diesen Punkt wo ich es so empfinde dass wir Gewalt, Druck und Zwang nicht mehr ertragen können und nicht mehr in der Lage sind den Feind zu lieben, es ist so schwierig…
    Ich habe mal zwei Plastikblumen auf dem Sperrmüll gefunden. Auf dem Heimweg habe ich versucht zwei Parkpfleger von der Tötung mehrerer Büsche durch diskutieren und im Weg stehen aufzuhalten. Als ich nicht mehr weiter wusste und innerlich zwischen Hass, Enttäuschung, Schmerz, Wut und Gedankenwust am Wanken war, fielen mir die zwei Blumen wiedr ein. Ich nahm sie von meinem Rad, und packte in jede den Wunsch, dass die Liebe und Bewunderung, die Achtung und der Respekt zu allem Lebenden in den beiden für immer aufblühen mögen. So überreichte ich sie den beiden und sie nahmen an!
    In diesem Sinne wünsche ich mir, dass die Liebe in den Herzen der Menschen erwacht, die wir alle brauchen.
    Ich bin froh dass es Euch im Forst gibt!

  26. 26 flamingo 28. April 2014 um 21:44 Uhr

    AMAZING!!

    big soli greats from barcelona!!
    the forest is in our heart
    stayed straigth
    see you soon with new skills;)
    lovely rebells

  27. 27 TITO 05. Mai 2014 um 22:57 Uhr

    Nachlese – Was für eine angenehme Veranstaltung, trotz des Gemeckers auf dem Blog – zwecks Kontrast hier mal eine Auswahl was zeitgleich beim „Werben fürs Sterben“-Festival der Bumdeswehr in Kalkar vorgefallen ist:

    - nervige Animateur_innen schreien pausenlos in die leerlaufenden Mikrofone während der Bürgermeister angeblich „wegen Verstopfung“ abgesagt hat
    - ein Besoffener in Uniform erleichtert sich auf einem barocken Familiengrab in der Nachbarschaft, und versucht sich dafür zur Rede gestellt damit zu rechtfertigen er sei Sanitäter
    - Werber_innen fallen immer wieder dadurch auf, dass sie dermaßen penetrant auf Herzdame oder Ghettotyp machen dass Passant_innen kopfschüttelnd weitergehen
    - ein „Original-Heimaturlauber vom Auslandseinsatz“ brüllt mit einer Lautstärke als wolle er das gesamte Loch beschallen fremdenfeindliche Parolen ohne dass ihn jemand unterbricht
    - der RWE-Stand wirbt für Werbeaufnäher auf den Uniformen als Sponsoring
    - ein schräger Typ mit viel zu dick aufgetragenem „säxischn Agzend“ hat sich als Ministerin kostümiert und baggert alle die er für Eltern hält von der Seite an
    - alkoholisierte RWE-Sekus schimpfen u. a. wenn „Die Grünen“ fürs Militär seien sollten sie „auch so ehrlich“ sein sich für die Kohle auszusprechen
    - ein nervöser Pressesprecher gibt damit an er habe immerhin mehr Gäste erreicht als „diese Ökos“
    - ein Soldat der sich auf eher peinlich wirkende Weise als Umweltaktivist zu verkleiden versucht hat leiert eine gezwungen wirkende Rede voller verunglückter Kalauer herunter, die immer wieder betont die in den Menschenrechtsberichten dokumentierten Menschenrechtsverletzungen in den von militärischer Besatzung betroffenen Ländern seien allesamt von umherziehenden Rosenverkäufer_innen erfunden, als erfahrener Kämpfer fühle er sowas sofort

    Fazit: Menschlich gesehen kein Vergleich! …

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.