UPDATE: Polizei stürmt das Camp und räumt Baumbesetzungen

Gegen 18:30 wurde das Wiesen-Camp am Hambacher Forst ist von etwa drei Hundertschaften der Kölner Polizei umstellt. Unter ihrem Schutz durchsuchten ca. 30 Beamte der Kriminalpolizei sämtliche Zelte, Autos und Hütten auf dem Platz.
Die offizielle Begründung dafür: Es sollte nach Granaten, waffenfähigem Material oder ähnlichem gesucht werden.
Zwei Leute wurden festgenommen und einige Gegenstände beschlagnahmt.
Bei einer war ein Haftbefehl offen und die andere wurde zur Identitätsfestellung mitgenommen. Der Einsatzleiter war nicht zu sprechen, weil er wohl aus einsatztaktischen Gründen nicht vor Ort war.
Unabhängige Beobachter aus dem Kreis Düren sowie Vertreter vom Staatsschutz aus Aachen waren anwesend.
Gegen 20:30 Uhr war die Durchsuchung beendet und die Polizei zog wieder ab.

Zwei besetzte Bäume an der Rodungskante („Grubenblick“) wurden mit Klettereinheiten und Hebebühne geräumt.
Immer noch bleibt der Wald an zwei weiteren Stellen besetzt!


1 Antwort auf „UPDATE: Polizei stürmt das Camp und räumt Baumbesetzungen“


  1. 1 erhard lippek parkwache stgt. 09. November 2014 um 11:33 Uhr

    herzliche solidarische grüße der parkwache stgt./kenne das gefühl wenn 500 bullen 3 Aktivisten einkesseln.15.02.2012.parkräumung!Bin im herz bei euch.auch bei uns wird im park für s21 immer noch gefällt.bleibt oben in den bäumen.erhard u.alle parkschützer und parkwächter

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.