Bus aus Köln zur Waldführung von Michael Zobel

Bus aus Köln am 13. November zur Führung im Hambacher Forst, oder was davon noch übrig ist.
Naturführer Michael Zobel zeigt die Schönheit des Waldes und unterstützt den Erhalt des Restforstes, der durch die jetzt begonnene Rodungssaison weiter vernichtet wird.
Aktuelle Infos auf der Website von Attac-Köln.

Die Führung beginnt um 12°° und dauert circa 3 Stunden (Edit: Da rechnet mal lieber ne Stunde mehr!). Der Bus wird vor Ort bleiben und uns warm und gemütlich nach Köln zurückbringen.
Ankunft Hans-Böckler-Platz circa 16°° oder etwas später.

Abfahrt und Buchen:
Ort:
Hans-Böckler-Platz
Zeit: 11°° (bitte ein Viertelstunde vorher da sein!)
Kostenbeitrag: 10,- € ermäßigt 5,- €
Anmelden und Platz reservieren: weissenfeld@posteo.de

Diese Bustour wird veranstaltet und unterstützt von Attac-Köln, die LINKE Kreisverband Köln, Bürgerinitiative Tschö RheinEnergie.


3 Antworten auf „Bus aus Köln zur Waldführung von Michael Zobel“


  1. 1 Waldfreund 03. November 2016 um 23:25 Uhr

    Hallo! Was kostet die Führung? Die Einnahmen oder Spenden sind hoffentlich für die Aktivisten? Danke und euch viel Mut und Kraft in diesem leider ungleichen Kampf. Der Gustav.

  2. 2 Michael 04. November 2016 um 13:18 Uhr

    Hallo Waldfreund, auch der kommende Waldspaziergang ist kostenlos. Allerdings wird wie immer zu gegebener Zeit ein Hut durch die Reihen gehen. Und vorher wird erklärt, was mit dem Geld geschieht…
    Reicht das? Also, dann nix wie los, 13. November, 11. Dezember, 15. Januar… und so viele Menschen mitbringen wie möglich, der Wald braucht uns mehr denn je. Liebe Grüße vom Michael Zobel aus Aachen

  3. 3 Pro rwe 05. November 2016 um 2:04 Uhr

    Hier werden freie Gedankengänge hochintelligenter Menschen gelöscht!!!! Das ist kein öffentlicher Blog !!

    Kommentar dazu vom Blog:
    Über Intelligenz lässt sich streiten. Aber ja, es ist kein öffentlicher Blog. Damit wäre er nämlich ein Spielplatz für Trolle, wo jeder seinen Scheiß veröffentlichen kann – stattdessen löschen wir alles was Beleidigungen, Gewaltandrohungen oder stumpfe Polemik enthält direkt. Du könntest dich ja auch mal bei RWE beschweren, dass auf deren Seite nur Pro-Tagebau-Inhalte auftauchen und keine kritischen Texte…

    Ein paar Beispiele für bisher gelöschtes gefällig? Rechtschreibfehler wurden unzensiert übernommen.:
    „Ich lassmich nicht sperren Du dooooooooooof Löälöööäöäöä​läööö​“,
    „Kurtchen Kurtchen alles nur blablabla von dir“,
    „Kurt du gehörst enteignet und lebenslang bei Wasser und Brot hinter ern!!! Über den FGittortschritt der Abholzung sollst du täglich Bilder bekommen, wie der Wald Stück für Stück dem Tagebau weicht!!! Die Wiese ist platt zu walzen!!!“

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht − = eins