Hambacher Forst: Grüne fordern Rodungsstopp

Der politische Druck auf RWE und Landesregierung wächst.
Die Vorsitzende des Landesverbands NRW von Bündnis90/Die Grünen schließt sich der Forderung der Kampagne „Rote Linie A4_alt“ an, derzufolge südlich der alten Autobahntrasse keine Rodungsarbeiten mehr durchgeführt werden sollen. DIe Rheinische Post berichtet.

zum Artikel in der RP Online vom 31.10.12016


1 Antwort auf „Hambacher Forst: Grüne fordern Rodungsstopp“


  1. 1 Pro rwe 07. November 2016 um 15:42 Uhr

    Wie fanden Sie den Betrag von Pro RWE , er steht Ihnen zur Diskussion! Was denken Sie, wieviel mehr Polizei brauchen wir in unserem Land?
    Wem haben wir das Polizeiaufgebot zu verdanken für die jetzige Sicherheit im Wald?
    Haben Sie ein Wunschthema zur Diskussion?
    Vielleicht schaffen wir es ja noch uns dieses Jahr kritisch der Waldführung vor Ort zur Diskussion zu stellen!

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs × = sechs