Das Ende der Kohle ist absehbar

Gefunden auf buirerfuerbuir.de/. Die Bundesregierung hat beschlossen, dass die Energiewirtschaft aus Klimaschutzgründen bis 2030 höchstens noch 183 Millionen Tonnen Kohlendioxid ausstoßen darf. Das Umweltbundesamt hat errechnet, dass etwa 60 Prozent der Kohlekraftwerke abgestellt werden müssten, um dieses Ziel zu erreichen. Dies berichtet die Süddeutsche Zeitung.

In der Studie des Umweltbundesamtes, die der Zeitung vorliegt, werden zwei Varianten genannt, wie der Kohleausstieg gelingen kann. Weiter heißt es: „Die gute Nachricht: Das muss nicht mal teuer werden. Um 0,2 Cent werde sich der Strompreis je Kilowattstunde im Jahr 2030 verteuern, wenn die Kohle zurückgefahren wird. Für einen durchschnittlichen Haushalt macht das sieben Euro im Jahr.“

Zum Artikel der sueddeutsche.de/ (SZ, 16.01.2017)


0 Antworten auf „Das Ende der Kohle ist absehbar“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− vier = null