Film- und Vortragsabend in Gemünd

Die Infotour durch die Region geht weiter. Am Freitag, den 17.02.2017, ist ab 19.30 Uhr beim Verein Windenergie in Gemünd ( alte Bahnhofsstr.15 ) „Hambi“-Abend mit Film und Vortrag von Aktivist_innen.

Der Film- und Vortragsabend wird den Blick auf den Kampf um den Erhalt des Hambacher Forsts richten.
Es wird aufzeigt, welche Techniken angewandt werden, um sich der im ersten Augenblick erscheinenden Ohnmacht gegen einen Konzern entgegenzustellen und welche neuen Handlungsräume der Kampf aufmacht.

Hintergrund

Seit April 2012 ist der Hambacher Forst bei Düren besetzt. Mit Baumhäusern, einem Wiesencamp, Barrikaden und spektakulären Aktionen kämpfen Menschen für den Erhalt des einzigartigen, im Sterben befindlichen Waldes. In den letzten Monaten wurde viel in der Medienlandschaft berichtet: Hunderte Polizeieinsätze, Räumungen, Inhaftierungen und Schikanen scheinen die Tagesordnung der dort lebenden Menschen zu prägen. Der Anlass für diese Auseinandersetzungen ist die Braunkohleförderung und -nutzung durch den Energiekonzern RWE. In den letzten Jahrzehnten wurden Tausende Menschen umgesiedelt und eine Landschaft, die geprägt von alten Dörfern, fruchtbaren Äckern und einem Eichen-Hainbuchen-Maiglöckchen-Wald ist, in eine Mondlandschaft verwandelt.

Für den Vortrag haben wir Aktivist_innen aus dem Hambacher Forst eingeladen, so dass auch Fragen zum Leben im Baumhaus etc. gestellt werden können.

Energiewende tut gut! Braunkohle stoppen!

„Energiewende tut gut! Braunkohle stoppen!“ ist die aktuelle Kampagne vom Verein Windenergie Nordeifel, Art Eifel und AntiatomEuskirchen.
Es soll damit auf die massive Umweltzerstörung der fossilen Energiegewinnung aufmerksam gemacht, zu Protest und Aktionen für eine klimagerechte Gesellschaft angeregt und Alternativen aufgezeigt und gefördert werden.

Dazu läuft seit Januar die Reihe „Filmabende beim WNV“ in Gemünd, Alte Bahnhofsstr.15.
Jeden dritten Freitag im Monat gibt es ab 19.30 Uhr Filme ( auch Vorträge und Liedermacher_innen ) zu den Schwerpunkten:
- Umsetzung der Energiewende- Klimabewegungen- regionale und weltweite Energiekämpfe

Der Eintritt ist kostenlos; Spenden erwünscht. Diskussionen sind nach den Filmen sehr erwünscht.

weitere Termine:Freitag, 17.03.2017, 19.30 Uhr: Beyond the red lines – Systemwandel statt Klimawandel


0 Antworten auf „Film- und Vortragsabend in Gemünd“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs − zwei =