Erneute Räumungen im Hambacher Forst

Seit heute morgen ist wiedereinmal ein Großaufgebot von RW€ und Polizei im Wald

Kommt gerne vorbei um die Menschen auf den Besetzungen zu unterstützen und die Räumung zu dokumentieren!

8:00 - Anruf des Kontaktpolizisten das heute alle Barrikaden geräumt werden sollen, die Baumhäuser aber in Ruhe gelassen werden sollen.

8:15 – Überprüfung der Ansage: Bei Deathtrap sind 4- 5 Wannen, ein paar Security Fahrzeuge und einiges an Arbeitsgerät herangekarrt worden. Die Räumung hat noch nicht begonnen.

8:50 – Der Tross setzt sich in Bewegung. Es sind etwa 25 Polizist*innen, 15 RW€-Securitys davon 4 mit Kamera und drei Hunden, ein Radlader, ein Abbrücker, ein Traktor mit Anhänger und als Schlusslicht ein Geländewagen des Wachschutzes von RW€.

10:00 – das Räumkommando befindet sich auf Höhe von Jesus-Point.

10:50 –
das Räumkommando ist mittlerweile ohne größere Zwischenfälle fast am Waldrand in Richtung Morschenich angekommen.

12:30 - RW€ und Staat haben sich aus dem Wald zurückgezogen. Alle Barrikaden zwischen Deathtrap und Morschenicher Waldrand wurden geräumt. Die Barrikaden zwischen Jesuspunkt und Kieswerk wurden nicht geräumt. Erste Barrikaden stehen schon wieder.


3 Antworten auf „Erneute Räumungen im Hambacher Forst“


  1. 1 Kurt Claßen 06. April 2017 um 9:00 Uhr

    Räumung aller Barrikaden?

    Ja gerne! … dann bitte aber auch Räumung sämtlicher RWE-Barrikaden gegen den ungehinderten Zugang zum Hambacher Forst nördlich der alten Trasse der A 4. Vorrangig: Komplett-Räumung der Barrikade „Secu-Point“ auf der nördlichen Seite der alten Autobahnbrücke Buir: Räumung der Absperrgitter sowie der Containerwachen!

    Die Container befinden sich im Außengebiet. Nach den Maßstäben der unteren Bauaufsichtsbehörde des Landes NRW in Düren (Wiese) handelt es sich dabei um bauliche Anlagen – ohne Genehmigung?!? Warum ist diesbezüglich bislang noch keine Räumungsverfügung ergangen, noch keine Razzia?!?

    06.04.2017
    Kurt Claßen

  2. 2 Peter 06. April 2017 um 9:48 Uhr

    Wir denken an euch!
    Haltet die Ohren steif, falls ihr das wollt.

    Und Grüße an Erdbeere.

  3. 3 Kito 08. April 2017 um 18:22 Uhr

    Türen soll man nicht offenstehen lassen. Es sei denn, es kommen gute Freunde…

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun − zwei =