Waldspaziergang am kommenden Sonntag, 4.6.2017, mit 4 Aktivist*innen von Standing Rock

„Guten Tag zusammen,

die Führungen im Hambacher Wald gehen weiter. RWE baut hohe Wälle, sperrt Zufahrtsstraßen, doch das motiviert uns noch mehr, so vielen Menschen wie möglich das Inferno zu zeigen, das hier vor unserer Haustür angerichtet wird. Mehr als 7500 Menschen waren bisher bei den Führungen im Hambacher Wald dabei, in diesem Jahr werden mehrere tausend dazu kommen. Es gibt weiterhin die monatlichen Spaziergänge, dazu kommt eine große Zahl an individuell gebuchten Führungen, kirchliche Gruppen, Schulklassen, Lehrerkollegien, Volkshochschulen… wir machen weiter und glauben noch immer daran, das der Rest des einstmals größten Waldes des Rheinlands gerettet werden kann…

Und wie immer ist die Presse herzlich eingeladen. Dabei zu sein, zu berichten, Fragen zu stellen, Bilder zu verbreiten. Danke für die Unterstützung.

Ganz neu, eine zusätzliche Führung im Hambacher Forst, mit den Aktivist*innen der indigenen Bevölkerungsgruppe Lakota aus Dakota von Standing Rock.

Pfingstsonntag, 4. Juni, Stand up with Standing Rock Tour vom 03.-05.06 im Rheinland

Im Rahmen einer Europa Tour kommen vier Lakota Aktivist*innen vom Widerstand gegen die Dakota Acess Pipeline (USA) vom 3.-5 Juni im rheinischen Braunkohle Revier. Der Tourstopp wird organisiert von ausgeco2hlt und ist Teil einer Mobilisierung zu den Aktionen Ende August. Am Samstag Abend wird es in der Alten Feuerwache in Köln um 18 Uhr einen Vortrag von den Aktivist*innen geben. Am Sonntag werden die vier bei einem Waldspaziergang von Michael Zobel um 14.00 Uhr dabei sein. Im Anschluss wird es voraussichtlich einen Auftritt der beiden Hip Hop Künstler*innen geben. Kommt alle! Tragt Rot! #BeTheRedLine Mehr Infos zur Europa Tour findet ihr hier: https://standupwithstandingrock.noblogs.org/ und bei FB: https://www.facebook.com/StandUpForStandingRock/ Aktuelle Infos zum Tour stopp im Rheinland findet ihr auf http://www.ausgeco2hlt.de/

Waldspaziergang mit den 4 Aktivist*innen

Wann: Sonntag 04.06.2017- 14.00 bis ca. 17.00 Uhr

Wo: Hambacher Forst. L276 Richtung Grillplatz Manheimer Bürge, an der RWE Straßensperre

Zu Gast sind:

Wašté Win Young http://wearethemedia.tv/author/wastewinyoung/ : http://wearethemedia.tv/author/wastewinyoung/ Umwelt- und Graswurzel-Aktivistin, sowie Mutter aus einer Lakota Gemeinde. Sie träumt von einer besseren Welt für ihre Familie und ihre Gemeinde.

Nataanii Means https://www.youtube.com/watch?v=pW7cLgozECc : https://www.youtube.com/watch?v=pW7cLgozECc Lakota-Aktivist und Hip Hop Künstler, der sich in US-weiten Kampagnen engagiert und bis zur Räumung im Protestcamp Oceti Sakowin aktiv war. Durch seine gesellschaftskritische Musik versucht er besonders indigene Jugendliche zu politisieren. Nataanii Means ist der Sohn des bekannten AIM https://de.wikipedia.org/wiki/American_Indian_Movement Aktivisten Russel Means https://de.wikipedia.org/wiki/Russell_Means

Rachel Heaton https://www.youtube.com/watch?v=YHGCAtIsJmo : https://www.youtube.com/watch?v=YHGCAtIsJmo Muckleshoot-Aktivistin aus Washington-State, die Standing Rock mit lokalen Bewegungen gegen Großprojekte im Raum Seattle vernetzt hat und dazu beitrug, dass die Stadt Seattle ihr Investment in der North Dakota Access Pipeline zurückgezogen hat.

Rafael Gonzales aka. Tufawon https://www.youtube.com/watch?v=aGas0THSbqs lebte für sieben Monate im Protestcamp Oceti Sakowin http://www.ocetisakowincamp.org/ und versucht mit seiner Rapmusik soziales und ökologisches Bewusstsein bei Jugendlichen zu schaffen

Sonntag, 11. Juni, Wald statt Kohle – der Hambacher Wald und was davon noch übrig ist und vielleicht gerettet werden kann – der 39. Waldspaziergang – 11.30 Uhr – geänderte Zeit mit Rücksicht auf die S-Bahn-Fahrer

weitere Termine 9. Juli, 20. August, 26. August Rote Linie, 17. September, 15. Oktober

Bitte so viele Menschen mitbringen wie möglich! Muss ich zu dieser Wanderung noch etwas sagen? Bei 7515 TeilnehmerInnen sind wir angekommen, schaffen wir noch im Juni zusammen mi vielen privat gebuchten Führungen die 8000?

Der Sommer im Hambacher Wald ist da und wir werden erneut zeigen, warum auch der kleine Rest des ehemals stolzen Waldes unbedingt schützenswert ist.

11.30 Uhr. Treffpunkt ist die Zufahrt zum Parkplatz Grillplatz Manheimer Bürge, Wegbeschreibung: Ausfahrt Merzenich, (nächste Ausfahrt hinter oder vor Düren, der Beschilderung immer Richtung Buir folgen, durch Morschenich (wird auch noch umgesiedelt…), bis zum Ende der Straße. Links abbiegen bis zur Absperrung, die RWE seit zwei Monaten errichtet, um Öffentlichkeit zu verhindern. Nicht verwirren lassen durch die „Werkstraße“ – und Sackgasse-Schilder, die Straße ist nach wie vor zugänglich!

Anmeldung und weitere Infos bei mir unter 0171-8508321 oder per Mail info@zobel-natur.de

Michael Zobel

Naturführer und Waldpädagoge

www.naturfuehrung.com

info@zobel-natur.de“


2 Antworten auf „Waldspaziergang am kommenden Sonntag, 4.6.2017, mit 4 Aktivist*innen von Standing Rock“


  1. 1 Claßen 29. Mai 2017 um 9:52 Uhr

    Achtung! Hinweis! In der Überschrift des Beitrages hat sich leider eine Ungenauigkeit eingeschlichen.

    Nach dem Begleittext findet der Waldspaziergang bereits am Pfingstsonntag, den 04.06.2017, statt. Der Bezug auf Pfingsten könnte den Termin noch etwas einprägsamer machen.

    Kurt

  2. 2 Claßen 02. Juni 2017 um 9:38 Uhr

    Nur ordnungshalber sollte nicht nur die Presse eingeladen werden, sondern alle Medien, die nach der Verfassung der BRD an der öffentlichen Meinungsbildung mitwirken sollen.

    Die Einladung sollte indessen ausdrücklich nur ordnungshalber erklärt werden, da der ganz weit überwiegende und beherrschende Teil der Medien die Kernfragen rund um den Hambacher Forst außer Betracht lässt und sich lieber an dem „Splitter“ der weltverbesserlichen Globalisierung von 0,038 Prozentpünktchen des CO 2-Ausstoßes ergötzt, dem Zentralargument der Gegenseite (= RWE und NRW) und „die Monster-Balken im Auge der Staatsmacht von NRW“ nicht sieht, nicht sehen will oder nicht nicht sehen darf.

    Das Bibelzitat im Original: Was siehst du den Splitter im Auge deines Nächsten und den Balken im eigenen Auge siehst du nicht.

    Bei dem Begriff der Presse handelt es sich nur um einen Teil der Medien insgesamt, nämlich um die „Gesamtheit der gedruckten Zeitungen und Zeitschriften“ (vgl. Wikipedia), Rundfunk und Fernsehen gehören nicht dazu.

    02.06.2017
    Kurt Claßen

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun + = siebzehn