Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Samstag, 13.5.2017: 7 Jahre AZ Köln


Das AZ Köln Kalk kurz vor Umzug und Abriss

https://az-koeln.org/Veranstaltung/13-7-jahre-autonomes-zentrum-koeln-das-problem-heisst-verdraengung/

Folgende Einladung erreichte uns:

„Hallo liebe Freund*innen des Autonomen Zentrum Köln,

Sieben Jahre sind seit der Besetzung der ehemaligen KHD-Kantine in Köln-Kalk vergangen und auch noch heute in der Luxemburger Strasse 93 bietet das AZ einen (Frei)Raum für linke emanzipatorische Solidarität und Praxis. (mehr…)

Aktivist*innen blockieren die größte Kohlegrube in Wales

Coal mine

Folgender Text erreichte uns:

Auch in Grossbritannien sind RWE, die Kohleindustrie und der Staat fleissig dabei, das Klima zu erwaermen, die Luft zu verschmutzen, die Natur zu zerstoeren und menschlichen Widerstand zu unterdruecken.

Vor 2 Wochen haben deshalb fuenf Menschen den groessten Kohletagebau des Landes, Ffos-y-fran, blockiert und fuer 24 Stunden jeglichen Kohleabbau und Kohletransport verhindert. Gestern wurden diese fuenf Menschen zu Schadensersatzforderungen in Hoehe von 10.000 Pfund verurteilt – in einem einzigartigen Fall von toller Zusammenarbeit des sogennanten Rechtssystems, der Polizei und des Tagebaubetreibers.

Ffos-y-fran wird von Miller Argent betrieben und hat seit Jahren das RWE Kohlekraftwerk Aberthaw beliefert – momentan nutzt RWE hauptsaechlich russische Kohle weil die walisische Kohle zu dreckig ist. Aber der Ffos-y-fran Abbau laeuft munter weiter…

Mehr infos auf Englisch (und einen Spendenaufruf um die Prozesskosten zu bezahlen) gibt es hier.

Prozesse, Haft und weitere Aktionen: Anti-Atom-Widerstand lässt sich nicht einschüchtern

Folgende Pressemitteilung erreichte uns:

„Am morgigen Mittwoch wird vor dem Amtsgericht Harburg der dritte Verhandlungstag gegen eine Anti-Atom-Aktivistin stattfinden, der
vorgeworfen wird an einer Ankettaktion beteiligt gewesen zu sein. Am Donnerstag tritt eine andere Aktivistin, die wegen einer vergleichbaren Blockade zu einer Geldstrafe verurteilt wurde ihre Haft in Hildesheim an. Was beide verbindet ist die Überzeugung, dass es der Repression nicht gelingen wird, sie von weiteren Aktionen abzuhalten. (mehr…)

Private Gedanken in den frühen Morgenstunden auf dem Baumhaus

Jeder Mensch ist wie ein Baum, der seinen Platz braucht.
Oh ja, Platz ist genug da auf der Erde, doch benennbare Personen, die die Macht innehaben, fallen so oft immer wieder auf die eigenen „sieben Todsünden“ herein. Manche zerstören die durch die Natur entstandenen Lebensräume, die ein selbstbestimmtes und würdiges Leben möglich machen auch für arme Menschen; sie pferchen Menschen in riesige, gleichförmige Container hinein und lügen ihnen etwas vor, mißbrauchen die Kräfte dieser Individuen, die dann zu einem scheinbaren Nichts erstarren und letztlich entsetzlich leiden. Oft, ohne es selbst zu wissen.
Ich sitze hier in einem Baumhaus der Waldbesetzer des Hambacher Forstes, schaue in die Baumkronen, in das Meer von Lichtdurchfluteten Blättern – einer Welt, die ja eigentlich nicht für den Menschen geschaffen ist.
Es ist so schön hier, daß mir die Tränen herunterlaufen.
Die Vögel zwitschern.
Das Baumhaus ist in eine Eiche gebaut. Unglaublich, was die Menschen des Hambacher Waldes hier geschafft haben.
Und als ständige Geräuschkulisse das Dröhnen der Bagger und der Kohle-Förderbänder des Braunkohle-Tagebaus.
Von Mechtild Lohmanns
Bildende Künstlerin
7. Mai 2017

Neuer GPG Schlüssel

Unser öffentliche Schlüssel ist abgelaufen, ihr findet einen verlängerten auf hier oder auf dem Keyserver eurer Wahl.

Kohledemo sabotieren!

Ab 14h demonstriert heute die Igbce für Braunkohle umd gegen Ökoterrorismus in Köln, an der Domplate. Kommt vorbei und lasst uns einen geordneten Ablauf verhindern.

Die Kundgebung läuft über Komödien- und Zeighausstr. zum Pullmann-Hotel. Dort gehen die Umweltzerstörer dann zu ihrer Konferenz, während ein Teil der Belegschaft draußen noch etwa eine Stunde weiter lang kundgibt.

Waldspaziergang am Sonntag, 7. Mai 2017

„Sonntag, 7. Mai, 12.00 Uhr, Wald statt Kohle – der Hambacher Wald und was davon noch übrig ist und vielleicht gerettet werden kann

Bitte so viele Menschen mitbringen wie möglich! Muss ich zu dieser Wanderung noch etwas sagen? Der Frühling ist da und wir werden wieder zeigen, warum auch der kleine Rest des ehemals stolzen Waldes unbedingt schützenswert ist.

12.00 Uhr. Treffpunkt ist die Zufahrt zum Parkplatz Grillplatz Manheimer Bürge, Wegbeschreibung: Ausfahrt Merzenich, (nächste Ausfahrt hinter oder vor Düren, der Beschilderung immer Richtung Buir folgen, durch Morschenich (wird auch noch umgesiedelt…), bis zum Ende der Straße. Links abbiegen bis zur Absperrung, die RWE seit zwei Monaten errichtet, um Öffentlichkeit zu verhindern. Nicht verwirren lassen durch die „Werkstraße“ – und Sackgasse-Schilder, die Straße ist nach wie vor zugänglich!

Anmeldung und weitere Infos bei mir unter 0171-8508321 oder per Mail info@zobel-natur.de

Michael Zobel

Naturführer und Waldpädagoge

www.naturfuehrung.com

info@zobel-natur.de

0171-8508321

0241-73684″

Prozesstraining in der WAA

Von Freitag (12.5.) bis Montag (15.5.) wird in der WAA ein Anti-Repressions-Seminar stattfinden.

Hier gibts einen Flyer dazu (sehenswert!)

Menschen aus dem Hambi-Umfeld (und natürlich auch alle anderen) sind herzlich eingeladen, aber bitte meldet euch vorher an (siehe Flyer).

Ausweitung des Sperrgebietes


Blick von der östlichen Secu-Brücke über die frühere A4

Nach Rodung und Abtransport der gefällten Bäume kündigt sich nun die nächste Phase des Zerstörungswerkes von RWE an: Das Sperrgebiet wird erweitert (Aufschüttung eines Walls, Plazierung von Verbotsschildern). Das bislang noch frei zugängliche Gebiet, in dem während der letzten Rodungsphase gefällt wurde, verschwindet damit vermutlich demnächst in der Verbotszone. Spaziergänge in dem Bereich (auch beim regelmäßigen Waldspaziergang, der für den Rückweg bislang die ehemalige A4 nutzte), dürften damit deutlich erschwert werden.

Aktion: Braunkohlentagebaue stoppen – Rote Linien für Garzweiler und Hambach.

Am 5. Mai wird es wieder eine Rote Linien Aktion geben. Einzelheiten zur Aktion findet ihr hier auf dieser Website.

Kommt gerne alle vorbei – diese Aktionsform ist sehr familientauglich!

Frühstück und Zines

Zwei Termine zu denen wir euch gerne einladen würden:

  • Am 7. Mai wird es wieder ein Frühstück für alle Unterstützer und Freundinnen des Waldes geben. Da an diesem Tag auch der Waldpaziergang ist werden wir diesmal schon um zehn uhr anfangen. Dorfplatz Gallien
  • Am 6. Mai treffen wir uns um eine neue Zine (also ein kleines, photokopiertes magazin) zum Hambi zu schreiben, zeichnen und zusammenzukleben. Auch wieder in Gallien, um 14 Uhr. Papier, Stifte und Farbe bringen wir ein bisschen mit
  • „RWE-Sonderechtzone: „Sie haben keine Rechte“"

    Schilderungen eineR Aktivist*in von den Protesten vor der RWE-Zentrale in Essen am 27.4.2017:

    http://blog.eichhoernchen.fr/post/RWE-Sonderechtzone-Sie-haben-keine-Rechte

    Ultimatum für RWE

    Ende Gelände setzt RWE Ultimatum from Ende Gelände on Vimeo.


    https://www.ende-gelaende.org/de/news/ultimatum-fuer-rwe/

    Aufruf zu vielfältigem Widerstand gegen Bayer-Monsanto!

    -hier an dieser Stelle wollen wir, zwar ziemlich verspätet aber trotzdem, den Bündnis Aufruf gegen die Bayer-Hauptversammlung verbreiten weil wir (als einige der Leute die am Blog arbeiten) diese Konzerne als einige der widerlichsten Krakenarme des Kapitalismus ansehen und angreifen wollen, wennmöglich nicht nur virtuell (wobei wir, im Gegensatz zu reinem Facebook/Petitionenaktivismus, digitale Sabotage via hacking doch ziemlich knorke finden!)-

    Bündnis-Aufruf

    zu Protestaktionen anläßlich der BAYER-Hauptversammlung am 28. April 2017 in Bonn (mehr…)

    Einladung zum Aktions und Baumbesetzungsklettertraining

    Sehr bald findet im Umfeld des Forsts ein umfassendes Klettertraining statt welches 1 Woche dauert. Das Training ist für Menschen die im Forst aktiv sind und ihr Wissen erweitern wollen. Falls du gerne teilnehmen möchtest sende so schnell wie möglich eine Kurzvorstellung an hambiklettert@protonmail.com dann melden wir uns mit Details. (Edit: Menschen ohne Internet können sich auch ganz analog bei Chillum anmelden.)

    Für das Training würden wir uns auch sehr über vegane Essenspenden, wie Sojamilch, Reis, Pasta, Haferflocken, Öl, Essig u.v.m freuen. Gerne auch per eMail melden und wir können dann alles weitere besprechen. Schon mal danke!

    Und noch mehr Hörbuch-Kapitel…

    Hier sind weitere Kapitel des Hörbuchs „Mit Baumhäusern gegen Bagger“. Viel Spaß damit! Die Reihenfolge der Hörbuch-Kapitel entspricht übrigens nicht der Reihenfolge im Buch. Zum einen habe ich mich beim vorlesen auf eine Auswahl beschränkt, zum anderen fand ichs nicht schlimm die Reihenfolge zu ändern.
    Kapitel 1 bis 5 gibt es hier.
    Kapitel 6 bis 8 hier.

    Kapitel 9 „Jetzt ist sie weg“
    Kapitel 10 Die Verknüpfung von Herrschaft und Umweltzerstörung

    Ein paar Worte zur Kommunikation mit der Waldbesetzung

    Die Kommunikation mit der Waldbesetzung im Hambi kann manchmal schwieriger sein. Gerade dann, wenn Mensch noch nie hier gewesen ist und die Strukturen noch nicht kennt, kann dies verunsichernd wirken. Deshalb möchte ich hier ein paar Kommunikationstipps geben und ein paar Sachen transparenter machen. (mehr…)

    Berufungsprozess von Clumsy am 27.April


    Clumsy (links)

    Prozessbericht
    Ergebnis: 120 Sozialstunden. Anwalt plädierte auf Verfahrenseinstellung, Richter hätte sich auch drauf eingelassen, aber der Staatsanwalt wollte nicht. Von dem gab es noch kostenlos eine Moralpredigt („nie wieder illegal handeln!“) als Dreingabe. Vielen Dank auch!

    Am 27.April um 9Uhr wird vor dem Görlitzer Landgericht erneut gegen den Anarchisten Clumsy verhandelt. Clumsy war im Mai 2016 erst bei den Blockade Aktionen rund um Ende Gelände in der Lausitz zur Personalienfeststellung festgenommen und wenige Tage später nach der Räumung der Waldbesetzung LAUtonomia für knapp acht Wochen in Untersuchungshaft gesteckt worden. Nachdem er im Juli 2016 vor dem Amtsgericht zu einer Geldstrafe verurteilt wurde, hat die Verteidigung Berufung eingelegt. (mehr…)

    Gemeinsam den AfD-Parteitag verhindern!

    Wir wollten hier an dieser Stelle auch noch einmal dazu aufzurufen den Rassist*innen von der AfD (Alternative für Deutschland) die Show zu stehlen und auf eure Art und Weise deren Parteitag im kölner Maritim-Hotel zu blockieren.

    Nicht nur das die AfD unglaublich menschenverachtende neoliberale Politik propagiert sondern auch noch dazu weiter an Kohle und Atomverstromung festhalten (bzw ausbauen) will sind für uns ein besonderer Grund auch gegen den Parteitag mobil zu machen. (mehr…)

    Waldspaziergang am 23.04.


    Frühling 2017
    Food

    Folgender Text erreichte uns:
    ----------------------------------

    „Guten Tag zusammen,

    Frühling im Hambacher Wald. Die Rodungssaison 2016/2017 ist vorbei, es ist vermeintliche Ruhe eingekehrt. Der Wald ist wieder ein beträchtliches Stück kleiner geworden. Trotzdem bleibt auch noch der Rest dieses ehemals größten Waldes des Rheinlandes erhaltenswert und viele Menschen setzen sich für die Rettung der verbliebenen Flächen ein. (mehr…)

    Skillshare Timetable

    Das Skillshare Camp fängt diesen Montag, dem 10.4. an.
    Einen vorläufigen Zeitplan der Workshops und andererer Angebote findet ihr hier.
    (mehr…)

    Weitere Hörbuch-Kapitel „Mit Baumhäusern gegen Bagger“

    Es gibt weitere Hörbuch-Kapitel unseres Buches „Mit Baumhäusern gegen Bagger“. Weitere Kapitel folgen in den nächsten Wochen. Viel Spaß beim Hören!
    Die ersten Kapitel findet ihr hier.

    Teil 6 Subjektive wissenschaftliche Studien und Medien
    Teil 7 Kleine Geschichte vom Traum des Kletterbären
    Teil 8 Brutale und rechtswidrige Personenkontrolle

    Erneute Räumungen im Hambacher Forst

    Seit heute morgen ist wiedereinmal ein Großaufgebot von RW€ und Polizei im Wald

    Kommt gerne vorbei um die Menschen auf den Besetzungen zu unterstützen und die Räumung zu dokumentieren!

    8:00 - Anruf des Kontaktpolizisten das heute alle Barrikaden geräumt werden sollen, die Baumhäuser aber in Ruhe gelassen werden sollen.

    8:15 – Überprüfung der Ansage: Bei Deathtrap sind 4- 5 Wannen, ein paar Security Fahrzeuge und einiges an Arbeitsgerät herangekarrt worden. Die Räumung hat noch nicht begonnen.

    8:50 – Der Tross setzt sich in Bewegung. Es sind etwa 25 Polizist*innen, 15 RW€-Securitys davon 4 mit Kamera und drei Hunden, ein Radlader, ein Abbrücker, ein Traktor mit Anhänger und als Schlusslicht ein Geländewagen des Wachschutzes von RW€.

    10:00 – das Räumkommando befindet sich auf Höhe von Jesus-Point.

    10:50 –
    das Räumkommando ist mittlerweile ohne größere Zwischenfälle fast am Waldrand in Richtung Morschenich angekommen.

    12:30 - RW€ und Staat haben sich aus dem Wald zurückgezogen. Alle Barrikaden zwischen Deathtrap und Morschenicher Waldrand wurden geräumt. Die Barrikaden zwischen Jesuspunkt und Kieswerk wurden nicht geräumt. Erste Barrikaden stehen schon wieder.

    Spendenaufruf: Wir brauchen Lebensmittel

    In ein paar Tagen fängt das Skillsharing Camp an. Viele Menschen werden dorthin kommen und deshalb brauchen wir auch mehr Essen als sonst. Wir freuen uns über Spenden, z.B. Nudeln, Reis, Couscous,… aber auch Gemüse und Obst (und prinzipiell alles was vegan ist).

    Falls ihr noch alte (oder neue) Wasserkanister habt freuen wir uns auch darüber (gerne auch schon welche, die mit Wasser befüllt sind). Noch besser wäre ein Kontakt wo wir veralgte Kanister sauber machen können!

    Ohne Mampf kein Kampf!

    Was auf die Ohren!

    Hier gibt es 2 interessante Links zum Anhören:

    http://www.freie-radios.net/82303
    Ein 10-minütiges Interview mit Wiesenbesitzer Kurt Claßen.

    http://soziopod.de/2017/03/soziopod-activate-pilot-feldforschung-bei-aktivisten-im-hambacher-forst/#t=1:00:13.201
    „Feldforschung bei Aktivisten im Hambacher Forst“
    Es lohnt sich, bis zum Ende der spannenden guten Stunde zuzuhören. Am Schluss werden wir ZeugInnen von illegalen Rodungen durch RWE außerhalb der Rodungszeit. Schade, dass keine Kamera dabei war.

    Danke an Kurt und die Feldforscher von Soziopod!