Archiv der Kategorie 'Hambi-Buch'

Lesung „Mit Baumhäusern gegen Bagger“ am 30.09.2016 in Schloss Türnich

DIY or die

„Herzliche Einladung zur Lesung mit Musik (Klavier und Cello) im Rahmen der Salongespräche im Renteisaal auf Schloss Türnich

Mit Baumhäusern gegen Bagger

Schloss Türnich 1
50169 Kerpen

30.09.2016, 20:00 – 22:00

http://www.schloss-tuernich.de/veranstaltungen/veranstaltungen-details/tuernicher-salon-hambacher-forst-98.html

Danke an die Veranstalter, den Freundes- und Förderkreises Schloss Türnich e.V.“

Lesungstermine und ein kurzer Bericht

DIY or dieAn folgenden Terminen und Orten werden weitere Lesungen des Buches „Mit Baumhäusern gegen Bagger“ stattfinden. Kommt gerne und zahlreich!

05.04. in Köln 20:00 Uhr im Bürgerzentrum Alte Feuerwache, Köln
Kinoraum Mannschaftshaus, 2. Stock
07.04. in Düsseldorf um 17:00 Uhr bei Naturstrom in der Parsevalstraße 11 (Anmeldung unter Nachhaltigkeit(at)Naturstrom.de erwünscht)
08.04. in Düsseldorf um 19:00 Uhr beim Gute Nachbarschaft e.V. in der Krahestraße 20 (mehr…)

Radiointerview zur Lesung „Mit Baumhäusern gegen Bagger“

Link zum Interview

Am 02. Februar 2016, fand die Lesung: „Mit Baumhäusern gegen Bagger“ im Bonner Buchladen Le Sabot statt. Nach diesem haben wir einem Journalisten noch einige Fragen zu unserer Arbeit beantwortet, das ihr euch hier einmal anhören könnt.
https://www.youtube.com/watch?v=wiEy8MIXyqg

Neu-Erscheinung „Mit Baumhäusern gegen Bagger“

Nach mehr als einem halben Jahr Arbeit und einigen Nächten an Arbeit dürfen wir euch stolz verkünden: Das Buch „Mit Baumhäusern gegen Bagger – Geschichten vom Widerstand im rheinischen Braunkohlerevier“ ist endlich fertig.
Es kann über die ISBN: 978-3-931504-55-7 in Buchläden oder direkt beim Packpapierverlag bestellt werden. Auch auf der Besetzung selbst, beim Klimacamp und in der WAA sind Exemplare vorrätig. mehr

Am 7.8.2015 erscheint das Buch „Mit Baumhäusern gegen Bagger“

Das Erscheinungsdatum des Hambacher Forst Buches „Mit Baumhäusern gegen Bagger – Geschichten vom Widerstand im rheinischen Braunkohlerevier“ steht endgültig fest: Es wird pünktlich zu Beginn des Klimacamps am 7.8.2015 fertig werden. Dann könnt ihr euch direkt beim Klimacamp euer eigenes druckfrisches Exemplar sichern oder es über den Packpapierverlag bestellen. Die aktuellen Infos zum Buchprojekt findet ihr hier.

Als kleiner Vorgeschmack folgt ein Ausschnitt aus dem Klappentext und hier findet ihr das vorläufige Inhaltsverzeichnis:

Der Hambacher Forst, Mitteleuropas letzter „Urwald“, wird gerodet durch Europas größten Klimakiller – RWE.
Die Folgen des rheinischen Braunkohlereviers sind verheerend: Zwangsumsiedlungen, Bergschäden, Feinstaub-Belastungen, Verlust von Kulturerbe, Menschenrechtsverletzungen, Klimawandel und Flucht.
Um dem ein Ende zu setzen, besetzten im April 2012 Umweltaktivist*innen den bedrohten Wald. In diesem Buch erzählen sie ihre Geschichten von Nächten in Baumhäusern, Baggerblockaden und dem Versuch ein alternatives Leben in dieser zerstörerischen Gesellschaft zu verwirklichen.

Lesungen

Während des Klimacamps werden ein paar der Waldbesetzer*innen eine Lesung veranstalten. Auch in anderen Städten wird es Lesungen geben und wenn ihr Lust habt, auch in eurer Stadt eine Lesung zu veranstalten, dann meldet euch gerne bei uns unter: hfb-buch@riseup.net

Buch/Infoläden gesucht!

Ihr kennt einen Buch/Infoladen, in dessen Sortiment dieses Buch nicht fehlen darf? Dann empfehlt das Buch bitte weiter oder schreibt uns eine Mail mit den entsprechenden Kontaktdaten. Über die ISBN kann unser Buch in jedem beliebigen Buchladen bestellt werden.
Wir würden uns auch sehr freuen, wenn ihr Lust habt für einen Blog oder eine Zeitschrift eine Buchrezension zu schreiben.

Buchpaten und -pat*innen gesucht!

In Juli diesen Jahres soll ein Buch über die Waldbesetzung im Hambacher Forst erscheinen. Mehr Informationen dazu findet ihr hier. Für dieses Projekt suchen wir jetzt spendable Buchpat*innen. Als Buchpat*in legt ihr einen beliebigen Geldbetrag für das Buch aus. Dieses Geld kriegt ihr wieder zurück, sobald wir es durch den Buchverkauf wieder eingenommen haben.

Es wird wahrscheinlich auch die Möglichkeit geben, dass ihr euch mit dem Geld druckfrische Exemplare reserviert. Momentan wissen wir aber leider noch nicht wie teuer ein Exemplar werden wird. Denn dies hängt davon ab wie viele Seiten das Buch hat und das wissen wir wiederum erst nach der Formatierung und dem Layout vom Rohtext. Voraussichtlich wird ein Exemplar zwischen 12 und 16 Euro kosten und es wird einen Rabatt für Wiederverkäufer*innen geben. Dazu kommen ein paar Euronen Porto, wenn ihr es per Post bestellt. Auf Grund dieser finanziellen Unklarheiten gibt es erstmal nur die Möglichkeit Geld aus zu legen und nach Verkauf zurück zu bekommen. (mehr…)

Neues vom Hambi-Buch

Ursprünglich sollte es nur ein Zine, also eine kleine Broschüre, werden. Doch jetzt sind so viele interessante Texte zusammen gekommen, dass wir beschlossen haben daraus ein Buch zu machen. Deshalb wird diesen Sommer ein Buch über die Waldbesetzung im Hambacher Forst erscheinen. Alle wichtigen Infos dazu findet ihr in Zukunft in der Kategorie „Hambi-Buch“.

Der momentane Zeitplan sieht vor, dass das Buch im Laufe des Mais und Junis fertig (mehr…)

Hambi-Zine geplant – Mitwirkende erwuenscht!

Wir – eine kleine Gruppe von Aktivistis aus dem Forst – wollen in den naechsten Wochen ein Hambi-Zine (Zeitung) erstellen. Eine kleine Broschuere bestehend aus Texten, Fotos, Zeichnungen und Aehnlichem mit gebuendelten Infos ueber Wald, Widerstand, Repression und den alltaeglichen Wahnsinn auf einer Besetzung.
Wir wuerden uns freuen, wenn moeglichst viele solidarische Menschen ihre Ideen und Perspektiven mit einbringen. Du koenntest Texte schreiben oder gegenlesen, etwas malen oder zeichnen oder uns einfach nur mitteilen welche Themen dir wichtig sind.
Momentan planen wir bis Ende Januar
(mehr…)