Archiv der Kategorie 'Mobilisierung'

Aktionstraining im AZ Köln am Sonntag, 8.5.2016 ab 11 Uhr

Aktionstraining zur Vorbereitung auf Ende Gelände
Anfang: 8. Mai 2016 @ 11:00 – 12:00
Dauer: 4 Std. (mit Pausen).
Bitte seid pünktlich und nehmt euch für die gesamte Dauer des Trainings Zeit. Ein späteres Dazukommen oder früheres Gehen ist nicht sinnvoll.

Das moderierte Training soll dazu dienen, Erfahrungen auszutauschen, individuelle und kollektive Handlungsfähigkeit durch Übungen zu erhöhen, Befürchtungen abzubauen und Neues kennen zu lernen. Grundlegende Inhalte des Trainings sind: (mehr…)

Mobi-Video aus Mannheim zu den Aktionen von Ende Gelände 2016


mit starken Bildern vom Aktionstag gegen die Kohleverstromung der MVV Energie AG am 4. März 2016.

Klimaaktivist_innen der Anti-Kohle-Kampagne „Ende Gelände!“ haben am 4. März 2016 in der Hauptversammlung der MVV Energie AG im Mannheimer Rosengarten für einen sofortigen Ausstieg der Stadt Mannheim aus der Kohleverstromung demonstriert.

Protest gegen Kohlekraftwerk

Klima-Aktivist_innen stören Hauptversammlung der MVV Energie AG (mehr…)

Durchsuchung von Wald und WAA

Seit heute morgen sind Polizist*innen im Wald und in der WAA und durchsuchen jeden Winkel.

PRESSEMITTEILUNG von uns zur heutigen Razzia HIER.

+++ WICHTIG: Neue Kontaktnummer 015759103780 +++
Wenn ihr Infos braucht oder, vor allem, etwas beobachtet habt, ruft hier an!

Kommt zur Wiese und zur WAA, so dass die Polizist*innen dort nicht weiterhin unbeobachtet alles durchsuchen können!!!

Zeigt euch solidarisch! Verbreitet diese Information und unterstützt die Menschen vor Ort!


Ticker:

Dienstag, 12. April
Die letzte Person ist nun auch wieder frei!

Montag, 11. April
22:15 Uhr
Wir machen Feierabend und schließen den Ticker für heute. Eine Person ist noch verschleppt (nach dem aktuellen Stand in eine psychiatrische Klinik) , sonst sind aber alle frei. Die Festnahmen schienen nur dazu da zu sein, damit die Polizei nach ihrem vollkommenen überzogenen Einsatz mit über 300 Bullen irgendein Ergebnis vorzuweisen hat. Wir bedanken uns bei allen, die uns über den Tag unterstützt haben und zu den Soli-Kundgebungen gekommen sind. Jetzt heißt es nach den Zerstörungen erst einmal aufzuräumen. Außerdem haben die Bullen Computer und Handys mitgenommen, wir freuen uns also wenn Leute uns welche spenden. Und wir hoffen natürlich, dass die noch verschleppte Person bald wieder frei kommt!

21:10 Uhr
Die in Aachen inhaftierten Personen sind nach unseren Informationen nun alle frei.

21:00 Uhr:
Polizei droht mit Räumung der Soli-Kundgebung in Düren, nachdem dort kein Versammlungsleiter benannt wird – es sind 20 Menschen dort. Support benötigt!

19:53 Uhr
Aus der GeSa in Aachen ist jetzt die 6. von 7 Personen raus gekommen
(mehr…)

Containerprozess in Düren

Termin →
Vor zwei Jahren wurden in Düren drei aktive aus dem Umfeld der Wiesenbesetzung am Hambacher Forst festgenommen, weil sie angeblich aus den Abfalltonnen eines Rewe-Supermarkts im Stadtteil Birkesdorf Lebensmittel „gestohlen“ haben sollen. Nun steht der erste Prozesstag gegen zwei der festgenommenen Personen an. Der*die dritte war zum „Tatzeitpunkt“ minderjährig und wird alleine verurteilt.
Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft lautet „schwerer Diebstahl“, weil der Warenwert der Lebensmittel in den vierzehn Lebensmittelkisten mehrere hundert Euro betrug – beziehungsweise, betragen hätte, wenn sie im Laden verkauft und nicht weg geschmissen worden wären.

Kann es einen „Diebstahl“ geben bei Waren, die deren „Besitzer“ weg geworfen, auf die er also den Anspruch aufgegeben hat? Können wir Menschen es uns auf einem Planeten mit knapper werdenden Ressourcen leisten, so mit Lebensmitteln umzugehen – und dann noch diejenigen zu verurteilen, die an Alternativen arbeiten? Haben „wir“ im industrialisierten Norden dazu überhaupt das Recht, wenn ein Großteil unseres wegwerf-Konsums mit Hilfe von Landvertreibung, Billiglohn-Sklaverei, Tierausbeutung und Umweltzerstörung ermöglicht wird, also auf Kosten der weniger Privilegierten?

 Um diese Fragen wird es im Hintergrund gehen beim ersten Prozesstag

am 06.04. um 10:30
im Sitzungsaal 2.29
im Amtsgericht Düren,
August-Klotz-Straße 14
Open Street Map (wird in einem neuen Tab geöffnet)
(Wegen regelmäßig stattfindender Einlasskontrollen empfiehlt es sich, frühzeitig anzukommen.)

In der juristischen Logik werden die oben gestellten Fragen voraussichtlich nicht den angemessenen Raum bekommen – um so wünschenswerter ist ein aktives Publikum.

Mehr zu diesem Thema:
Taste the Waste – über Lebensmittelverschwendung und Lebensmittelretter 1. Folge, YouTube

LAUtonomia startet


„Am vergangenen Wochenende haben wir eine Waldbesetzung nahe des Dorfes Rohne, das für den Tagebau abgebaggert werden soll, errichet. Mit dem heutigen Tag wird unser Projekt öffentlich. Es wurden zunächst drei Plattformen in die Kronen einer Gruppe uralter Eichen direkt an der Rodungskante gezogen.

Kommt vorbei! (mehr…)

Waldspaziergang und Köln goes Wald am Sonntag den 13.03.2016

Der Hambacher Forst – oder was davon noch übrig ist und vielleicht gerettet werden kann?

Es dürfen weitere Baumschutzbilder mitgebracht werden. Bilder sollten bitte in DinA3 hochkant sein, wirklich SEHR wetterfest eingepackt, Bindfäden zur Befestigung am Baum bitte nach Möglichkeit mitbringen.

Die 24. monatliche Führung der ganz anderen Art. In einem wunderbaren alten Laubwald. Doch unaufhaltsam nähert sich die Abbaukante, der Braunkohle-Tagebau Hambach. Und die Bagger stehen bereit, auch noch den Rest des ehemals mehr als 7000 Ha großen Waldes mit seinen hunderte Jahre alten Hainbuchen und Stieleichen abzubaggern und ein mehr als 450 Meter tiefes Loch zu hinterlassen. Wirklich unaufhaltsam? ….

Wald statt Kohle – Führung im Hambacher Forst

Treffpunkt 13.03.2016 um 12.00 Uhr am Parkplatz Grillplatz Manheimer Bürge, Open Street Map (wird in einem neuen Tab geöffnet)

Suppe, Kaffee & Tee.
Es wird auf dem Wiesen Camp, leckere Suppe und Getränke auf Spenden Basis vom Küchen Kollektiv Düren be.reit gestellt. Ihr könnt natürlich trotzdem Kuchen/ Gebäck usw. mitbringen. Der Waldspaziergang wird gegen 14:00 Uhr auf dem Wiesen Camp ankommen . Nach einem halbstündigen Aufenthalt auf dem Wiesen Camp wird der Spaziergang weiter gehen, um gegen 16 Uhr an seinem Ausgangspunkt anzukommen.

Wegbeschreibung: (mehr…)

Termine März 2016

Allerweltsparty
12. März, 20 Uhr/ Autonomes Zentrum Köln
Party mit Lesung und Fotoausstellung zum Hambacher Forst

Waldfest der neuen Besetzung in der Lausitz
Am 13. Maerz findet auf der neuen Besetzung Lautonomia von 12-18 Uhr ein Waldfest statt. Kommt vorbei…

Waldspaziergang mit Michael Zobel
13. März / Hambacher Forst (mehr…)

Infomaterial ist da!

Ab sofort ist Infomaterial zum Skill Sharing Camp im Rheinland vorhanden.
Die Flyer sind in englisch und deutscher Sprache zu erhalten. Dazu haben wir reichlich Plakate in A3 „Hambacher Forst bleibt“ mit dem Motive Baum+ Baumhaus. Aufkleber sind in Kürze genauso zu haben.
Wenn ihr Mobimaterial bestellen möchtet meldet euch bitte bei der WAA.

Die Kontaktdaten findet ihr [Hier] ( Bitte gebt als Betreff: Infomaterial).
Weitere Informationen zum Skill Sharing findest du [Hier]

Soli-Foto

Skill Sharing Camp im Rheinland 2016

Skill Sharing Camp 2016Seit fast genau 4 Jahren ist der Hambacher Forst im Rheinischen-Braunkohlerevier bei Köln besetzt. Dies ist ein Zeichen um die gefräßigen Bagger der Braunkohleindustrie zu stoppen und somit auch ein Zeichen für eine besseres Klima und einen Systemwandel. Für direkten Widerstand braucht es Menschen mit vielfältigen Fähigkeiten und kreativen Ideen um der Repressionsmacht ein Schritt voraus zu sein.

Deshalb laden wir alle zum Skill Sharing Camp vom 25. März bis 3. April 2016 ein, um sich 10 Tage lang gegenseitig Fähigkeiten beizubringen, erlernen und auszuprobieren. (mehr…)

Infoveranstaltung und Konzert

SoliKonzertAm 05.02.2016 Start 20:00 Uhr findet eine Infoveranstaltung zum Widerstand im und um den Hambacher Forst im AJZ Bielefeld statt. Danach wird es ein Solikonzert Start 23:00 Uhr geben, mit Kaputt Kaputt Kaputt (Hard Tec) desen Einnahmen den Aktiven im Hambacher Forst zu gute kommen wird.

    AJZ (Autonomes Jugend Zentrum) Bielefeld
    Heerstraße 132
    33607 Bielefeld

Weitere Informationen zur Veranstaltung und dem AJZ [Hier]

Waldspaziergänge mit Michael Zobel am Sonntag den 14.2.. und 13.3. 2016


An der westlichen Brücke. Hier wurden am Donnerstag Bäume gefällt und AktivistInnen umgefahren.

12.00 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz Grillplatz Manheimer Bürge, Open Street Map (wird in einem neuen Tab geöffnet)

Wegbeschreibung: Ausfahrt Merzenich, (nächste Ausfahrt hinter oder vor Düren, der Beschilderung immer Richtung Buir folgen, durch Morschenich (wird auch noch umgesiedelt…), bis zum Ende der Straße. Links abbiegen bis zum Schild „Lotsenstelle 71″ , da rechts rein und parken, das ist der besagte Treffpunkt, kurz vor der alten Autobahn, nicht verwirren lassen durch die „Werkstraße“ – und Sackgasse-Schilder, der Parkplatz ist nach wie vor zugänglich!
Anmeldung und weitere Infos bei mir unter 0171-8508321 oder per Mail info@zobel-natur.de (mehr…)

Aktionswoche!

Liebe Leute,
Die Aktionswoche (22.1.- 31.1.2016) geht los!
Hier ein paar Infos und Empfehlungen diesbezüglich:

Ersteinmal: du sollst natürlich auch gerne kommen, wenn du keine möglicherweise mit Repression verbunden Aktionen machen möchtest! (z.B. vermummt in den Wald rennen und dich den Maschinen und Securities in den Weg stellen) Widerstand ist mehr als das und es gibt auch wesentlich mehr zu tun!

Es wird einige Strukturen geben wie :

  • Küfa (Küche für alle) kocht veganes Mittag- und Abendessen, freut sich über helfende Hände
  • To-Do-Meetings jeden Morgen zum (selbstorganisiertem) Frühstück (eine Möglichkeit sich mit anderen zu koordinieren um anstehende Aufgaben zu erledigen)
  • beheizte Gemeinschaftsräume
  • Duschmöglichkeiten bei Unterstützer_innen in der Umgebung
  • selbstorganisierte Erste-Hilfe, es gibt einen (ausbesserungsfähigen) Erste-Hilfe-Raum und ein Telefon, das jeden Tag von einer Erste-Hilfe erfahrenen Person betreut werden soll und eine Liste, in die sich Leute nach ihrer Erste-Hilfe Erfahrenheit als Ansprechparter_innen eintragen können (jeden Tag mindestens eine erfahrene Person und so viele weniger Erfahrenere wie möchten, bringt Erste-Hilfe Kram mit!).
    (mehr…)

Florian, Marte und eine dritte Person sind frei!!!

english | français | español

Am Freitag den 18.12.2015 , 9:30 Uhr findet der Prozess gegen Mr. Blue am Amtsgericht Düren, August-Klotz-Straße 14 statt. Treffpunkt für Unterstützer_innen ist um 08:30 Uhr vor dem Gerichtsgebäude.
Open Street Map

Am Freitag findet in Düren der Prozess gegen Mr Blue statt, der seit dem 7.Oktober in Aachen in Untersuchungshaft sitzt. Mr Blue hat bei seiner Festnahme – ebenso wie viele andere Aktive im Rheinland – seine Personalien verweigert und es ist den Behörden immer noch nicht gelungen, seine Personalien anderweitig festzustellen, was den Prozess und das Urteil besonders interessant und wichtig für die Bewegung macht.

Hier findet ihr den Aufruf zur Prozessunterstützung vom ABC Rheinland:
https://abcrhineland.blackblogs.org/2015/12/12/trialstrafprozess-mr-blue/

Am Mittwoch den 16.12.2015 fand um 11 Uhr der Prozess gegen NochKeinName Öffentlich vor dem Amtsgericht Köln statt. Treffpunkt für Unterstützer_innen war um 10 Uhr vor dem Gerichtsgebäude (Luxemburger Straße 101).
Urteil: 40 Tagessätze, von denen 21 bereits abgesessen sind. Damit ist die Person wieder frei!

10. Dezember 2015 Florian und Marte wurden gerade aus der Haftanstalt Ossendorf entlassen, wo liebevolle Menschen sie in die Arme schlossen. Wir freuen uns sehr, vergessen aber nicht, dass noch zwei weitere unserer Freund_innen im Gefängnis sitzen. Mehr bald an dieser Stelle. Allen Unterstützer_innen vielen Dank für die Berge von Briefen und weiterer Unterstützung!

https://abcrhineland.blackblogs.org/

Änderung: 2 wichtige Prozesstermine am Freitag den 18.12.2015, Absage für Kurts Termin!

Am Freitag den 18.12.2015 finden (zufällig???) zeitgleich zwei für uns sehr wichtige Termine statt. Beide Termine sind öffentlich!
Hier die Kurzform, unten ausführlichere Texte.

Abgesagt!!! 9:15 Uhr – Verwaltungsgericht Köln, Appellhofplatz, Eingang Burgmauer, Saal 150, 1. Stock: Mündliche Verhandlung der Klage von Kurt Classen gegen den gesamten Tagebau Hambach (im Erfolgsfalle müsste rwe den Betrieb komplett einstellen)
Open Street Map

9:30 Uhr findet der Prozess gegen Mr. Blue am Amtsgericht Düren, August-Klotz-Straße 14 statt. Treffpunkt für Unterstützer_innen ist um 08:30 Uhr vor dem Gerichtsgebäude.

Open Street Map
Mehr unter [Link]

Erläuterungen von Kurt:

„Für Freitag, den 18.12.2015, 9.15 Uhr, hat das Verwaltungsgericht Köln die Verhandlung über die „Totalklage gegen das Hambacher Revier“ angesetzt, in der über das Sofortaus des gesamten Tagebau Hambach entschieden werden soll. (mehr…)

[AC]Aktuelles zu den heutigen Protesten gegen Pegida

https://linksunten.indymedia.org/en/system/files/images/6178308025.preview.jpg
Am 13.12. plant PEGIDA eine überregionale Kundgebung am Aachner TIVOLI. Zu erwarten sind rassistische Scharfmacher_innen und Neonazis aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Wir stellen uns dagegen!

Statt Rassismus und Hetze streiten wir für ein gutes Leben für ALLE, unabhängig von Hautfarbe, Herkunft, Geschlecht und Religion.

Dafür treffen wir uns um 11 Uhr am Westbahnhof und Hauptbahnhof. Von beiden Startpunkten ziehen wir mit Demonstrationszügen zum TIVOLI und werden dort PEGIDA blockieren.

Aufruf an alle, die wollen, dass der Wald bleibt

Es wird jetzt grade gerodet! Die Kettensägen sind bis auf die Wiese zu hören. Immerhin müssen die Arbeiten vor mindestens zwei Polizeiwannen (Polizeibus mit 6 Plätzen, die meist auch alle von Cops besetzt sind) „geschützt“ werden. Dennoch: Das Motto dieses Jahr heißt „um jeden Meter kämpfen“ also wenn du willst, dass der Hambacher Forst bleibt, komm her und berate dich mit uns, wie wir sie aufhalten können oder überleg dir eigene Pläne und werd aktiv! Genau jetzt wird jede_r gebraucht!

LASST UNS DIESEN WAHNSINN STOPPEN!

Wir sehen uns auf den Barrikaden!

Silvester zum Knast in Köln – auch ohne Erlaubnis der Bullen

https://encrypted-tbn3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQeC7Rk6XFftRmPatTppBRrzEf_am8Buz9NGWvDokgyyyiC3Aot
Zum Knast nach Köln und Aachen wo unsere Compas sitzen.

Am 31. Dezember finden jedes Jahr auf dem ganzen Globus solidarische Aktionen für Gefangene statt. So auch dieses Jahr. Seid bunt, kreativ und solidarisch und haltet die Augen und Ohren offen für weitere Informationen oder denkt euch eine eigene Aktion aus.
Am 9. Dezember wird es die 2. Solidaritäts-Werkstatt in der WAA geben.Es wird gekocht, Briefe geschrieben und im Anschluß ein Film gezeigt Weitere Informationen auf:http://gvidi.blogsport.de/
Am 23.11.2015 veröffentlichten mehrere Gruppen aus Düren eine Solidaritätserklärung anlässlich drei inhaftierter Compas im Rheinland/Deutschland. Die Erklärung lesen auf:http://waa.blogsport.de/2015/11/23/solidaritaetserklaerung/
Aufruf vom autonomen Knastprojekt Köln für den 31.12.2015
In vielen Städten ist es Tradition am Silvesterabend zum Knast zu gehen, um den Gefangenen wenigstens an diesem Tag zu zeigen, dass sie nicht vergessen sind. In den meisten Städten werden diese Knastbesuche nicht mehr angemeldet.
Wir hier in Köln sind ja eigentlich lieb und brav. Deshalb haben wir die Silvesterknastkundgebungen immer angemeldet. Die Gründe dafür waren, dass wir davon ausgingen, dass mehr Leute kommen, wenn angemeldet ist. Außerdem war es unser Ziel, den Gefangenen unsere Botschaften und Grüße rüberzubringen. (mehr…)

Unterstützungs-Aufruf / Call for support: „NoBorder-Train-Kitchen Idomeni“

english | français | español

http://grenzenloskochenhannover.blogsport.de/images/IMG_0371.JPG
Quelle:http://grenzenloskochenhannover.blogsport.de/
Das Küchen Kollektiv Düren informiert: Freunde von uns, die „NoBorder-Train-Kitchen“, kochen seit einer Woche täglich für 2000 Menschen an der griechisch-mazedonischen Grenze in Idomeni. Sie senden euch solidarische Grüße und bitten Euch um Eure Mithilfe:
No Border-Train-Kitchen Idomeni (mehr…)

free the four – Soli KüfA in Hamburg: Film- und Diskussionsabend zur Hambacher Forst Besetzung

https://linksunten.indymedia.org/image/160782.jpg
Quelle:https://linksunten.indymedia.org/de/node/160781
Wir (Animal Liberation Network) möchten im Rahmen der LiZ-Küfa (Karolinenstr. 21) am 13.12. ab 19 Uhr mit euch gemeinsam vegan Essen und anschließend eine 40-Minütige Doku über die Hambacher Forst Besetzung zeigen und Raum geben für eine anschließende Diskussionsrunde, falls ihr möchtet.
Es wird darüber hinaus die Möglichkeit geben, den vier Aktivistis Briefe zu schreiben, um ihnen auch von Hamburg aus unsere Solidarität zu zeigen. (mehr…)

Sonderzug zur Klimakonferenz in Paris blockiert!

Block the Train to Paris – Der Klimagipfel ist Teil des Problems!

https://linksunten.indymedia.org/image/160647.jpg
Quelle:https://linksunten.indymedia.org/
Am 28. November reisen auf Einladung der Bahn geladene Delegierte, unter anderem die BRD-“Umweltministerin“, mit einem Sonderzug nach Paris, um dort am Klimagipfel teilzunehmen.
Wir haben den Zug in Frankfurt abgefangen und seine Weiterfahrt blockiert!
Die „umweltfreundliche“ Anreise, beworben durch die Deutsche Bahn, und medienwirksam benutzt durch hunderte Politiker_innen und Wirtschaftsvertreter_innen, ist Teil eines Spektakels. Ein Spektakel, mit dem uns seit Jahrzehnten Klimaschutzbemühungen vorgegaukelt werden. Nach außen wird behauptet, nach Hochdruck an der Rettung des Weltklimas zu arbeiten. (mehr…)

Aufruf zu Soliaktionen -
Free The T(h)ree!

deutsch | english | español | catalán | dansk | français

Infoveranstaltung im AZ Köln, Mittwoch, 4. November, 19 Uhr

Infoveranstaltung im Oscar-Romero-Haus in Bonn, Donnerstag, 5. November, 21 Uhr (Küche für alle ab 20 Uhr)

Soli-Kundgebung vor der JVA Köln-Ossendorf, Freitag , 6.11., 16 Uhr!

Aufruf zur Soli-Kundgebung vor der JVA Ossendorf in Köln und internationalen Soli-Aktionen

Mit der Festnahme zwei weiterer Hambacher Forst Aktivisti hat die Repressionswelle gegen Aktive der Anti Braunkohle Bewegung einen traurigen Höhepunkt erreicht
(mehr…)

COP21 bike mass

COP21 ist die für Dezember in Paris geplante Klimakonferenz.
Wir haben gerade diese E-Mail bekommen:

Hallo,

Ich versuche, für COP21 eine Bike Mass vom Hambacher Forst nach Paris aufzuziehen. Ich suche Leute die Lust haben, mitzukommen
(mehr…)

Kochen auf dem Skillsharing Camp

Kochen auf dem Skillsharing Camp / WAA & Hambacher Forst / 09.-18.Oktober

Das „Küchen-Kollektiv Düren“ ist Teil des im Herbst stattfindenden Skillsharing Camps im Hambacher Forst. Wir werden uns um die vegane Essensversorgung kümmern. Einige von euch mögen schon einen Teller Suppe von uns in der Hand gehabt haben. Sei es während einer „Mahnwache“ vor einer der Polizeistationen, da eine/r von uns gerade drinnen festgehalten wird, auf einer Demonstration durch Mahnheim gegen die Weiterführung der Braunkohleverstromung/-förderung, bei einem Antifaschistischen Festival in Düren oder bei einem gemütlichen Sonntagsspaziergang durch den Hambacher Forst – um nur einige Ereignisse zu benennen, in diesem Jahr. Denn das Motto ist klar: „Ohne Mampf kein Kampf“. Um da anzuknüpfen und den Widerstand breiter aufzustellen brauchen wir dich. Denn die Küche lebt durch und für dich. (mehr…)

Kartäuserwall 14 wird geräumt

Der Kartäuser Wall wird seit 8 Uhr geräumt – die Leute brauchen Support
Kartäuserwall 14, Köln

Nach der Räumung: Demo für bezahlbaren Wohnraum um 18Uhr ab Chlodwigplatz Köln. Häuser denen, die sie nutzen!
Räumung gegen 11h beendet. hundertschaften sind abgezogen
9:30 Polizei mit Dutzenden BFE und Hundertschaften vor Ort. Abriss beginnt in dieser Minute.
8:00 Kommt alle! Wir werden gerade geräumt! (fb)

#Kartäuserwall14 #Karti14

Worum gehts? Video

Presseberichte
KStA Polizeieinsatz in der Kölner Südstadt: Besetztes Haus in der Südstadt wird geräumt – Severinstraße gesperrt
Rundschau Großaufgebot am Kartäuserwall: Polizei räumt besetztes Haus in der Südstadt