Inhaltsangabe/Rubriken:

  1. Überegional einbringen.
  2. Komm vorbei.
  3. D.I.Y. ( Do it Yourself ) Bastellanleitungen und Links.
  4. Spenden
  5. Kampagne gegen die Rodung 2016/ 2017
  6. Unterstützung einer Baumbesetzung. Aber wie?
  7. TagX und TagX plus 4

Überregional einbringen


Veranstaltungen.

Eine Möglichkeit, den Kampf um den Hambacher Forst in deine Region zu tragen, ist das Organisieren von Veranstaltungen. Sei es eine Infoverantaltung, Filmabend, Leseverantstaltung usw. Bei Fragen kannst du uns gerne kontaktieren.
Damit die Termine auf unserem Blog mitbeworben werden können, ist es hilfreich, wenn Du sie uns mit einer kurzen Beschreibung zukommen lässt. Unter „Kontakt“ (link?) http://hambacherforst.blogsport.de/kontakt/ findest du die möglichkeiten mit uns in Verbindung zu treten.

Leseabend, z.B. aus dem Buch „Mit Baumhäusern gegen Bagger“ .
Interessante Filme und Videos.

Aktionstraining organisieren.

Wenn du selbst ein Training in deiner Stadt organisieren willst, kommen je nach Form des Trainings auch gerne Aktivist*innen aus dem Forst zur Unterstützung. Ansonsten kannst du auch einen sicherern Rahmen für ein Training organisieren und im Hambacher Forst nach Aktivist*innen anfragen.

Infomaterial verteilen
Wenn Du Flyer, Poster oder Sticker brauchst kannst du uns gerne eine e-Mail schreiben(link zu Kontakt). Desweiteren bitten wir Flyer, Plakate und Aufkleber zum download an. Es besteht dadurch die möglichkeit sie selber auszudrucken (lassen). Es finden sich auch wichtige Informationen, Anleitungen und was zu beachten ist in der D.I.Y. ( Do it Yourself ) Bastellanleitungen und Links..

Spontan-/ Demonstrationen / Mahnwachen organisieren.

Texte übersetzen.
Es wird immer Hilfe beim Übersetzen des Blogs in die Sprachen wie English, Spanisch und Französisch benötigt.

bei Pressearbeit helfen.

Wir brauchen immer Menschen, welche Radiobeiträge vorbereiten, Artikel schreiben und Informationen weitergeben.

Die Seite Hambacher Forst verlinken.
Verlink die Seite auf andere Seiten+Banner.

Infoveranstaltung organisieren.
Organisiere eine Veranstaltung in Deiner Nähe.

Schreib an Gefangene.
Hier findest du Infos zu den in Haft befindlichen Compaś .

Weitere Informationen über Repression, Prozesse und in Haft befindliche unter:
Antirepressionsgruppe Rheinisches Revier und ABC Rhineland

Gruppen / Bündnisse.
Es gibt ausserdem unterschiedliche Bündnisse und Organisationen die uns solidarisch beiseite stehen. In diesen kannst du dich ebenfals einbringen. Als Bespiel für das Rheinland ist das das „Bündniss gegen Braunkohle“, die „Initiative Buirer für Buir“, Klimacamp und ausgeCO2lt.de. International agierende Aktionsbündnis „ende Gelände“.

Infos verbreiten:

Hilf mit, die Besetzung und die Geschehnisse im und um den Hambacher Forst bekannt zu machen, dafür kannst Du einfach in deinem Umfeld anfangen.

Komm vorbei

Mitmachen.
Menschen sind auf der Besetzung immer willkommen. Falls du ein paar Tage dort verbringen willst bring einfach Zelt, Schlafsachen, gute Schuhe, Regenklamotten, Taschenlampe, veganes Essen und gute Laune mit. In der Rodungszeit ist es zu empfehlen den folgenden Text zu lesen, wenn du rum kommen magst.

Rodungssaison? Was ist das? und Kampagne gegen die Rodung 2016/ 2017.

Camp-Aufbau.

Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Veranstaltungen.

Hilfe bei Veranstaltungen ist immer willkommen. Sehr gerne kannst Du auch eigene Veranstaltungen organisieren und somit das Programm erweitern. Verantsaltungen und Termine.

Anreise.
Wegbeschreibung und Kontakt mit uns aufnehmen via Handy oder/und e-Mail.

Der Besuch.
Der Hambacher Forst ist seit einigen Jahren ein stark umkämpfter Bereich. Es kommt zu Blockaden, Camps, Kunst und Kulturveranstaltungen, Waldspaziergänge, Sabotage, Besetzungen u.v.m. .
Das bedeutet, dass es zu Auseinandersetzungen mit Polizei, Wachpersonal und Behörden kommt. Diese führen des öfteren zu Festnahmen, Personenkontrollen, einer starken Präsenz von Polizeieinheiten und dem von RWE eingesetzten Wachpersonal. Gerade in der derzeit stattfindenden Rodungssaison.
Dazu wurde der Text Teil 2. Rodungsarbeiten? Was ist das? veröffentlicht.

Barrikaden auf dem Waldwegen.
Um ein Zugreifen auf die Reste des Hambacher Forst und in ihm befindlichen Besetzungen, durch RWE und Polizei zu erschweren. Sie führen auch dazu, den Besucher_innen zu zeigen, dass Menschen hier aktiven Widerstand gegen die Zerstörung des Waldes leisten. Es befinden sich unterschiedlichste Bauarten an Barrikaden auf den Wegen des Hambacher Forst. Diese werden von Zeit zu Zeit bewohnt. Die Barrikaden sind in sich individuell und teils kunstvoll gestaltet.

Die Besetzungen.
Beim Eintreten in die Baumbesetzung ist mit lautem Rufen auf sich aufmerksam zu machen. Es besteht immer die Gefahr, dass Gegenstände herab fallen können, da an den Baumhäusern meist gebaut oder Reparaturen durchgeführt werden. Die Besetzung Oaktown ist durch ein rot/weißes Flatterband gekennzeichnet / umrandet.

Aktionskarten.
Um sich einen guten Überblick über das rheinische Braunkohle Revier, die drei Tagebaue, Kraftwerke und dessen Logistik zu verschaffen, wurden die folgenden Karten erarbeitet.

Tagebau Garzweiler A3: Tagebau Garzweiler

Tagebau Hambach A3:Tagebau Hambach

Tagebau Inden A3: Tagebau Inden

Das Rheinisches Revier A3: Rheinisches Revier

Neue und Aktuelle Aktionskarten findet ihr unter: https://aktionslaborrheinland.wordpress.com

D.I.Y. ( Do it Yourself ) Bastellanleitungen und wichtige Links.

Ein Beispiel.
Die Baumbesetzungen im Hambacher Forst werden geräumung. Spontandemos, Mahnwachen, usw. finden in verschiedenen Städten statt. Spontanversammlungen müssen nicht angemeldet werden, wenn der Grund der Demostration (hier die Räumung) keine 24 Stunden zurückliegt! Transparente und Plakate werden mitgenommen. Flyer über den Hambacher Forst, den Braunkohleabbau, die Besetzungen, etc, verteilt. Die Flyer sollten dafür vorher verfasst, ausgedruckt und vervielfältigt worden sein. Es bietet sich auch immer an Tranzparente und Schablonen frühzeitig herzustellen.

Was es mit all dem aufsich hat, wie sie hergestellt werden und was zu beachten ist wird in den folgenden Abschnitt mit wichtigen Links erläutert.

Herstellung von Sprühschablonen/ Stencils.
Stencils sind einfach gesagt Sprühschablonen mit denen, wenn die Schablonen erst einmal erstellt sind, sehr schnell komplexe Bilder und Texte gesprüht werden können. Ursprünglich kommt die Stenciltechnik aus der Streetartszene wo mensch die Kunstwerke an öffentlichen Plätzen sprüht. Dies ist leider illegal, solange mensch nicht Eigentümer*in der besprühten Fläche ist oder die Einverständnis des/der Eigentümer_In hat.

Die Herstellung, Vorlagen und was sonst noch wichtig ist (kreaktivisten.org/).

Herstellen von Spuckis und Aufkleber.
Anleitung zur Herstellung von Spuckis und Aufkleber.

Druckvorlagen für Sticker und Spuckis (kreativisten.org/).

Herstellen von Transparenten (Transpi) und Banner.
Bei Aktionen sind Transparente immer gut geeignet. Weil Transparente schon von weiten erkennbar sind, eignen sie sich gut, um Mitmenschen auf sich aufmerksam zu machen.
In dieser Kurtzanleitung wollen wir euch zeigen wie du am einfachsten ein schönes Transparent herstellst.Anleitung für Tranzparente (aargb.blogsport.de).

Wie wird Plakatiert und Gesprüht.
Wichtige Informationen fürs Plakatieren und Sprühen (aargb.blogsport.de).

Druckvorlagen von Hambacherforst.blogsport.de

Infomaterial zum downloden vom Hambacher Forst. Flyer, Plakate, etc.

Spenden

An dieser Stelle mal ein wirklich dickes Lob für die vielen Sach- und Geldspenden, die wir bis jetzt bekommen haben!
Die Liste mit Angaben über benötigte Materialien (Sachspenden) in den Besetzung wird unregelmäßig aktualisiert.

Der Widerstand im Rheinland, zu welchem auch die Besetzungen im und am Hambacher Forst gehören, benötigt immer Geld. Sei es um laufende Gerichtsprozesse, Kletterausrüstung, Lebensmittel und Infomaterial zu finanzieren. Der Widerstand ist über jede Spende dankbar.


    Geldspenden

    Konto:Spen­den & Ak­tio­nen
    Konto-Nr.: 92881806
    BLZ: 513 900 00
    Bank Name: Volks­bank Mit­tel­hes­sen
    Betreff: Ham­ba­cher Forst
    IBAN: DE29 5139 0000 0092 8818 06
    BIC: VB­MH­DE5FXXX


Sachspendenliste

Unter den folgenden link findet ihr eine Auflistung an benötigten Sachspenden und einen Text über:Unterstützung einer Baumbesetzung. Aber wie?

Kampagne gegen die Rodung 2016/ 2017

Braunkohle( & Kohle) ist und bleibt Risikokapital!

In der kommenden Rodungssaison (zwischen dem 1. Oktober 2016 und dem 28. Februar 2017) wird RWE versuchen, den Großteil des noch verbliebenen Rests des Hambacher Forsts, einst einer der größten, zusammenhängenden Wälder Deutschlands, einschließlich der Baumbesetzungen dem Erdboden gleich zu machen, um ihr dreckiges Geschäft mit der Braunkohle fortzuführen. Und das, obwohl sie bereits am eigenen Existenzlimit balancieren und obwohl allseits bekannt ist, dass die Verbrennung von fossilen Brennstoffen der Klimakiller Nr. 1 ist!

In den letzten Jahren ist der Widerstand gegen kapitalistische, lebensverachtende Wirtschaftslogik, mit der sich Millionen Lebewesen und -formen in dieser Welt konfrontiert sehen, weiter gewachsen. So auch in Deutschland und im Rheinland bei Köln. Entdecke auch du deine Möglichkeiten und Fähigkeiten im Kampf gegen die Zerstörung, allein oder in der Gruppe, je vielfältiger und kreativer, desto besser!

Komm diesen Winter in den Hambacher Forst, um zu zeigen, dass die Welt sich nicht nach ihren Regeln dreht! Hambacher Forst verteidigen!

Für ein Leben, Lernen und Lieben in Freiheit!

hambacherforst.blogsport.de * waa.blogsport.de * und viele Widerstandsgruppen

Weitere Informationen zur Kampagne gegen die Rodungen findet du auf der Seite „Kampagne gegen die Rodunge 2016-2017“.

Unterstützung einer Baumbesetzung. Aber wie?

Du möchtest die Baumbesetzung Oaktown, Gallien oder eine Andere unterstützen aber weißt nicht wie, kein Problem. Wir (Unterstützer_innen und Baumbewohner_innen) haben ein paar Fragen zusammengetragen die uns immer wieder gestellt werden und beantwortet. Dazu wird aufgezeigt wie sich auf unterschiedlichste Form eingebracht werden kann.

Weiter zur Seite „Unterstützung einer Baumbesetzung. Aber wie?“.

TagX und TagX plus 4

Die folgende beiden Texte (TagX und TagX plus4) sind aus März 2014. Er wurde kurz vor der Räumung der 3. Waldbesetzung (Monkey Town) veröffentlicht. Fast vier Wochen später wurde der Hambacher Forst zum dritten mal besetzt. Eine Besetzung wurde geräumt und es entstanden drei neue Besetzungen, die heute Baumstädte sind. Der Text wurde im Januar 2017 überarbeitet und auf dem hambacherforst.blogsport.de veröffentlicht.

TagX

Aufruf zu Aktionen bei Räumung und Wiederbesetzung im und um den Hambacher Forst.

Dies ist zum einen ein Aufruf mitzuhelfen, um wärend und nach der Räumung der Besetzungen im und um den Hambacher Forst Aktionen durchzuführen. Zweitens ist es eine Warnung an RWE, Behörden und Polizei. Wenn sie uns räumen, wird dies keineswegs das Ende sein, denn der Widerstand wird weitergehen und der Hambacher Forst bleibt weiter belebt!

Der Hambacher Forst wird besetzt, weil der Konzern RWE ihn roden und abbaggern will, um die Kohle darunter zu verstromen und daraus Geld zu machen. Er wird besetzt, um auf die Folgen des Kohleabbaus aufmerksam zu machen und seine Zerstörung direkt zu behindern, so schwer und teuer wie möglich für RWE zu machen.

Zu Information und Rückblick: „Erste Erklärung aus dem Hambacher Urwald (April 2012)“)

Inhalsverzeichnis:

  1. Was ist Tag X
  2. Was ist möglich an Tag X
  3. Wie kann ich mich einbringen.
  4. Wie weiß ich wann Tag X ist.
  1. Tag X plus 4. Die Wiederbesetzung.
  2. Unterstützungs- und Gestaltungsspielraum Tag X plus 4.

Was ist Tag X.
Mit Tag X ist der Tag der Räumung der Waldbesetzungen und/oder des Wiesencamps gemeint. Da es hierfür kein festes Datum gibt und uns die Polizei/ Behörde/ Gericht wohl eher nicht den Gefallen tun wird, dieses Datum vorher mitzuteilen, wir dies Tag X wohl überraschend eintreten. Und für diesen Moment ist es dann gut, einen Plan in der Hinterhand und trainiert zu haben.

Was ist möglich an Tag X.
Im Prinzip ist an Tag X alles möglich, was Leute sich vorstellen könnten zu tun.
So gibt es für viele Leute an vielen Orten die Möglichkeit, während der Räumung die Besetzer_innen zu unterstützen, ihren Unmut kundzutun und das Ganze in die Öffentlichkeit zu bringen. Mach mit gegen Braunkohle und RWE!

Mögliche Aktionen könnten Spontandemos in verschiedenen Städten sein. Eine kleine Zusammenfassung von Ideen wie ihr euch an diesem und den folgenden Tagen einbringen könnt findet ihr unter (Link überregional einbringen) und Anleitungen für Aktionsausrüstungen findet ihr unter:D.I.Y. ( Do it Yourself ) Bastellanleitungen und Links.

Wenn möglich Informiert uns im Vorfeld oder danach, z.B. von einer Demonstration, damit sie auf dem hambacherforst.blogsport.de geteilt werden kann.

Wie kann ich mich einbringen.

Auf dem Hambacher-Forst-Blog veröffentlichen wir Orte und Uhrzeiten, an denen an Tag X was los ist (Spontandemos o.ä.). Schreib uns, damit wir die Aktionen (wenn sie öffentlich sein sollen) gesammelt und überschaulich veröffentlichen können.

Bei „Polizeilichen Maßnahmen“ werden meist Personen festgenommen und auf die Polizeiwache/-n gebracht. Oft sind die zuständigen Polizeiwachen in Düren und Aachen. Aus diesem Grund ist es wichtig evtl. Personen von der Polizeiwache abzuholen und dies rechtzeitig zu kommunizieren.

Du kannst verschiedenste Gruppen kontaktieren von denen du glaubst auch am Erhalt des Hambacherforsts interessiert zu sein (Internet checken, Ankündigungen)
Du kannst mit deiner Bezugsgruppe schon im Vorhinein Aktionen vorbereiten um dann im Ernstfall direkt losstarten zu können.

Wie weiß ich wann Tag X ist.
Die Räumung wird auch relativ schnell auf dem Blog bekannt gegeben. Möchtest du dich darauf verlassen, heißt das: regelmäßig den Hambacher-Forst-Blog checken ;)
Du kannst aber auch per SMS über den Räumungs SMS-Verteiler informiert werden wenn du uns im Vorhinein deine Telefonnummer mitteilst.

Tag X plus 4. Die Wiederbesetzung.

Tag X plus 4 ist der Tag, an dem der Hamgbacher Forst nach einer Räumung massenhaft wiederbesetzt wird.

Um den Hambacher Forst möglichst wirksam wiederbesetzen zu können, wäre es sehr hilfreich, wenn es Leute geben würde, die dafür ebenfalls etwas dezentral vorbereiten und auf Lager haben würden. Je mehr Menschen diesen Tag vorbereiten und gestalten, desto wirksamer wird die Wiederbesetzung im Hambacher Forst sein. Um zu helfen, musst du nicht vor Ort auf der Wiese oder im Wald sein.

Unterstützungs- und Gestaltungsspielraum Tag X plus 4
Im Prinzip ist an Tag X plus 4 alles möglich, was Leute sich vorstellen könnten zu tun.
So gibt es für viele Leute an vielen Orten die Möglichkeit, während TagX plus 4 die Besetzer_innen zu unterstützen, ihren Unmut kundzutun und das Ganze in die Öffentlichkeit zu bringen. Mach mit gegen Braunkohle und RWE!

Informiert bleiben und andere informieren.
Du kannst in deinem Wohnort Plakate und Flyer verteilen, eine Infoveranstaltung organisieren oder einen Hambacher Forst Film mit Freunden anschauen.

Eine kleine Zusammenfassung von Ideen wie ihr euch an diesem und den folgenden Tagen einbringen könnt findet ihr unter Überegional einbringen. und Anleitungen für Aktionsausrüstungen findet ihr unter D.I.Y. ( Do it Yourself ) Bastellanleitungen und Links.

Material sammeln und/oder vorbei bringen.
Für Baumhaus-Plattformen und Hütten brauchen wir: Bauholz, gerne auch Paletten, Planen, Nägel, Werkzeug…

Am Tag X+4 oder am besten auch schon vorher vorbei kommen und aktiv werden.
Aktionen im Wald und der Umgebung planen und durchführen, kochen oder etwas zu Essen vorbei bringen, beim Ausbau des Lebensraums mithelfen, Fotos/ Aufnahmen machen (nicht von Menschen ohne deren ausdrückliche Zustimmung), Texte schreiben und veröffentlichen, durch den Wald rennen und Verwirrung stiften, um Secus und Polizei abzulenken.
Lass deiner Fantasie freien Lauf, im Wald, drum herum und International ist sehr viel möglich!

Polizei und festnahmen.
Bei „Polizeilichen Maßnahmen“ werden meist Personen festgenommen und auf die Polizeiwache/-n gebracht. Oft sind die zuständigen Polizeiwachen in Düren und Aachen. Aus disem Grund ist es wichtig evtl. Personen von der Polizeiwache abzuholen und die rechtzeitig zu Komunizieren.
Es sitzen immer mal wieder geliebte Menschen im Knast. Weitere Informationen unter: Antirepressionsgruppe Rheinisches Revier und ABC Rhineland

Auch nach Tag X+4 weiter aktiv sein.
Damit die Besetzung nachhaltig wirksam bleibt, soll der Aktivismus nicht auf diesen Tag beschränkt werden. Du bist auch anschließend jederzeit im Wald und auf der Wiese willkommen. Mobilisieren, Texte veröffentlichen, dich selbst und andere informieren…das und mehr kannst du gerne jederzeit tun!

Tag X ist keineswegs ein Tag wo der Widerstand gegen RWE und das kapitalistische Dreckssystem geschwächt wird. Im Gegenteil: Tag X zeigt was für Angst sie haben und Tagx plus 4 wird die Antwort sein.